Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Celle

12.05.2017 – 14:23

Polizeiinspektion Celle

POL-CE: Warnung vor falschen Polizeibeamten jetzt auch in den Bussen der CeBus

POL-CE: Warnung vor falschen Polizeibeamten jetzt auch in den Bussen der CeBus
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Celle (ots)

Bereits am 05.05.2017 hatte die Polizei Celle eine Warnmeldung vor falschen Polizeibeamten veröffentlicht. Auch danach gab es noch Anrufe vermeintlicher Polizeibeamter bei vornehmlich älteren Menschen. Diese waren jedoch aufgrund der Warnmeldung bereits sensibilisiert, so dass es zu keinen finanziellen Schäden kam.

Grundsätzlich ist diese Betrugsmasche schon länger bekannt, da es sich um eine Abwandelung des "Enkeltricks" handelt. Daher hat das zuständige Fachkommissariat der Polizei Celle in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt einen Flyer erstellt. Diese wurden bereits Ende 2016 an alle Kreditinstitute in Stadt und Landkreis Celle verteilt.

Da die Täter nun erneut im Celler Stadtgebiet sowie im Landkreis Celle aktiv sind, wurden am 11.05.2017 Plakate mit dem Inhalt des Flyers (DIN A 2) durch den Beauftragten für Kriminalprävention der Polizei Celle, Christian Riebandt, an den Geschäftsführer der Fa. CeBus, Stefan Koschick, übergeben. Insgesamt werden über 100 der doppelseitig bedruckten Plakate in den Bussen der Fa. CeBus angebracht. Ziel ist es, vorwiegend ältere Menschen über diese Betrugsmasche zu informieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Pressestelle
Silke Garbode
Telefon: 05141/277-104
E-Mail: silke.garbode@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Celle
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung