Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

12.12.2016 – 13:59

Polizeiinspektion Celle

POL-CE: Wild ausgewichen und auf dem Dach gelandet

Jeversen (ots)

Ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro und zwei Leichtverletzte waren die Folge eines Verkehrsunfalles am Sonntagabend auf der Bundesstraße 214 bei Jeversen.

Der 38 Jahre alte Fahrer aus Bremen war kurz nach 18 Uhr mit seinem 78 Jahre alten Beifahrer in einem Mercedes auf der Bundesstraße zwischen Jeversen und Maklendorf unterwegs. Beim Durchfahren des Waldgebietes musste der Autofahrer einem Stück Wild ausweichen und geriet dabei nach links von der Straße ab. Das Auto prallte in der Folge gegen einen Baum und blieb dann auf dem Dach liegen. Das Auto wurde massiv beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Ein Abschleppunternehmen wurde mit der Bergung des Autos beauftragt. Die beiden Verletzten wurden von Rettungskräften behandelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Pressestelle
Thorsten Wallheinke
Telefon: 05141/277-104 o. Mobil 0173/2021675
E-Mail: presse@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Celle
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung