Polizeiinspektion Celle

POL-CE: Indoorplantage ausgehoben - zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Wohlde (ots) - In einem bei der Staatsanwaltschaft anhängigen Ermittlungsverfahren nahmen Beamte der Polizeiinspektion Celle am Mittwoch zwei 24 und 29 Jahre alte Männer aus Nienhagen fest. Ihnen wird vorgeworfen, zum Zwecke des gewinnbringenden Weiterverkaufs eine mit technischer Ausrüstung aufwändig angelegte Indoor-Plantage, in einem Wohnhaus im Berger Ortsteil Wohlde, zur Aufzucht von Cannabispflanzen betrieben zu haben.

Bei der Durchsuchung wurden knapp 100 Hanfpflanzen sowie schon abgabefertig verpacktes Marihuana im Kilobereich beschlagnahmt. Zur Aufzucht und Pflege der Pflanzen wurden die Elektro- und Wasseranschlüsse derart manipuliert, dass die entsprechenden Hauszähler umgangen wurden.

Die Verdächtigen machten in ihren ersten Vernehmungen keine Angaben zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen. Während der 29-Jährige am Donnerstagnachmittag, wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, beantragte die Staatsanwaltschaft Celle einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 24-jährigen und bereits einschlägig vorbestraften Tatverdächtigen. Der Mann wurde noch am Donnerstag der Haftrichterin beim Amtsgericht Celle vorgeführt. Sie gab dem Antrag statt und erließ den Haftbefehl.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Pressestelle
Thorsten Wallheinke
Telefon: 05141/277-104 o. Mobil 0173/2021675
E-Mail: thorsten.wallheinke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Celle

Das könnte Sie auch interessieren: