Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-MS: Seit Samstagmorgen vermisst - Polizei sucht 79-jährigen Münsteraner

Münster (ots) - Die Polizei sucht seit heute Mittag (16.2., 11:30 Uhr) mit zahlreichen Einsatzkräften nach ...

04.12.2015 – 14:51

Polizeiinspektion Celle

POL-CE: Raubüberfälle in Celle

Celle (ots)

Wie erst am Donnerstag bekannt wurde, war es schon am Dienstag und Mittwoch zu zwei Raubtaten in Celle gekommen.

Am Dienstagmittag, gegen 13.00 Uhr, wurde ein 35 Jahre alter Mann in den Triftanlagen von zwei Unbekannten angesprochen und nach einer Zigarette gefragt. Im Rahmen dieser Unterhaltung hielt dann einer der Täter die Hände des Opfers fest, während der andere ihm die Geldbörse mit über 100 Euro aus der Gesäßtasche zog. Anschließend flüchteten beide in Richtung Fuhsestraße.

Die Täter, augenscheinlich arabischer Abstammung, seien ca. 25 Jahre alt und zwischen 170 und 180 Zentimeter groß gewesen. Ein Täter habe einen schwarzen Pullover mit dunkler Weste getragen, der andere eine schwarz/weiße Jacke.

Am Mittwochnachmittag, gegen 15.00 Uhr, wurde ein 16 Jahre alter Jugendlicher von einem Täter am Schlossplatz im Bereich der Bushaltestellen überfallen. Der Unbekannte hielt dem jungen Mann ein Messer entgegen und forderte mit russischem Dialekt sein Handy. Als der 16-Jährige daraufhin in einer reflexartigen Abwehrreaktion gegen die Messer führende Hand des Täter schlug, flüchtete der Räuber ohne Beute in Richtung Westcellertorstraße.

Der Unbekannte sei ca. 170 Zentimeter groß und schlank gewesen. Er habe einen dunkelblauen Kapuzenpullover und dunkelblaue Jeans getragen. Seine kurzen dunklen Haare habe er nach hinten gestylt getragen.

In beiden geschilderten Fällen bittet die Polizei Celle um die Mithilfe von Zeugen. Hinweise werden unter der Tel. (05141) 277215 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Pressestelle
Thorsten Wallheinke
Telefon: 05141/277-104 o. Mobil 0173/2021675
E-Mail: thorsten.wallheinke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Celle
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Celle