FW MG

FW-MG: Wohnungsbrand

Mönchengladbach Windberg, 20.10.2018; 22:31 Uhr, Annakirchstraße (ots) - Ein aufmerksamer Nachbar meldete am ...

Polizeiinspektion Celle

POL-CE: Rehen ausgewichen und im Gleisbett gelandet

Kleintrasporter wich Rehen auf der Fahrbahn aus und landete im Gleisbett
Kleintrasporter wich Rehen auf der Fahrbahn aus und landete im Gleisbett

Celle (ots) - Weil im Kurvenbereich Rehe auf der Fahrbahn standen, wich der 36 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters nach links aus und landete im Schienenbereich.

Der Autofahrer war gegen 11.45 Uhr auf der Kreisstraße 61 von der Ortschaft Dasselsbruch in Richtung Celle unterwegs, als im Kurvenbereich, kurz vor dem Bahnübergang der Dasselsbrucher Straße, zwei Rehe auf der Straße standen. Um eine Kollision mit den Tieren zu vermeiden, wich der Fahrer nach links aus und kam von der Straße ab. Das Fahrzeug überfuhr in der Folge ein Andreaskreuz und eine Lichtzeichenanlage bevor es im Gleisbett zum Stehen kam.

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Es entstand erheblicher Sachschaden im Frontbereich und am Unterboden, so dass Motoröl austrat. Personen kamen nicht zu Schaden. Sofort wurde die Einstellung des Bahnverkehrs auf dieser Strecke veranlasst und der Kleintransporter geborgen. Um die Freigabe der Strecke kümmerte sich dann ein Notfallmanager der Deutschen Bahn AG. Von einem Gesamtschaden von weit mehr als 10.000 Euro ist auszugehen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Pressestelle
Thorsten Wallheinke
Telefon: 05141/277-104 o. Mobil 0173/2021675
E-Mail: thorsten.wallheinke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Celle

Das könnte Sie auch interessieren: