Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

07.06.2014 – 10:00

Polizeiinspektion Celle

POL-CE: Tag der Verkehrssicherheit 2014

POL-CE: Tag der Verkehrssicherheit 2014
  • Bild-Infos
  • Download

Altenhagen (ots)

Unter dem Motto "Gemeinsam für mehr Sicherheit!" ruft der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) zum Tag der Verkehrssicherheit auf.

Als Beitrag zum "Tag der Verkehrssicherheit" führt die Polizeiinspektion Celle gemeinsam mit der DEKRA am 14. Juni von 10.00 bis 15.00 Uhr die Aktion "Safety Check im Autohaus Thomas in Altenhagen, Lachtehäuser Straße 13 - 15, durch. Diese überregional bekannte Kampagne richtet sich vornehmlich an die Zielgruppe der "Jungen Fahrer", aber auch Fahrerinnen und Fahrer anderer Altersgruppen sind willkommen.

Die Aktion "Safety Check" wird damit zum zweiten Mal in Celle durchgeführt und beinhaltet einen kostenlosen technischen Sicheheitscheck der Fahrzeuge. Prüfingenieure der Dekra überprüfen die PKW der Altersgruppe der 18 bis 24-jährigen auf technische Mängel. Der Landkreis Celle sponsert Gutscheine für ein Fahrsicherheitstraining. Die Gutscheine werden unter den Teilnehmern verlost, deren Karossen mängelfrei sind.

Erweitert wird diese Aktion um das Thema "Alkohol und Drogen" im Straßenverkehr. Das Präventionsteam der Polizei Celle bietet einen Rauschbrillenparcours an. Die Teilnehmer setzten sogenannte Rauschbrillen auf, mit denen unterschiedliche Promillegrade simuliert werden. Mit diesen Brillen gehen die Probanden in einen leichten Hindernisparcours und können realitätsnah ihre Motorik und Reaktionsfähigkeit testen. Den Teilnehmern wird aufgezeigt, welche alkoholbedingten Defizite bestehen.

Ein absolutes Highlight ist der neue Rettungssimulator der Verkehrswacht. Hier erfahren die Teilnehmer, wie man sich aus einem überschlagenden Fahrzeug befreien kann.

"Die Altersgruppe der jungen Fahrer (18 - 24 Jahre) bleibt Hauptrisikogruppe unter den Verkehrsteilnehmern" sagt Joachim Ehlers, Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Celle. Ungefähr jeder fünfte Verkehrstote gehört dieser Altersgruppe an. "Die Unfallursachen sind charakteristisch für diese Altersgruppe. Selbstüberschätzung und Imponiergehabe gehen einher mit fehlender Fahrpraxis. Hinzu kommt, dass in dieser Altersgruppe eine besondere Häufigkeit von Alkohol- und Drogenfahrten festgestellt wird, so der Verkehrssicherheitsberater der Polizei.

Eine weitere Unfallursache speziell in dieser Altersgruppe sind technische Mängel bzw. technische Veränderungen am Fahrzeug. Junge Erwachsene haben noch nicht so viel Geld zur Verfügung und kaufen sich daher überwiegend ältere Fahrzeuge. "Zum einen sind diese Fahrzeuge technisch anfälliger, zum anderen werden sie aber auch optisch und technisch aufgemotzt" sagt Clemens Gurk, Bereichsleiter der Dekra. "Häufig sind dabei sicherheitsrelevante Bauteile wie die Bremsanlage, das Fahrwerk und die Reifen betroffen" so Gurk weiter. Hierdurch verändern sich häufig die Fahreigenschaften mit der Folge, dass die Fahrzeuge in Extremsituationen nicht mehr beherrschbar sind.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Pressestelle
Thorsten Wallheinke
Telefon: 05141/277-104 o. Mobil 0152/28874713
E-Mail: thorsten.wallheinke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Celle
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Celle