Polizeiinspektion Celle

POL-CE: Schockanrufe

Celle (ots) - Bei der Polizei in Celle und Hermannsburg wurden gestern insgesamt fünf sogenannte Schockanrufe gemeldet. Unbekannte Anrufer meldeten sich am Montag beziehungsweise am Dienstag bei den Opfern und versuchten ihnen eine Notlage eines nahen Angehörigen vorzugaukeln.

Es gelang den Tätern lediglich in einem Fall eine Frau aus Celle dahingehend zu bewegen, Geld von Bank zu holen. Gegen 15.45 Uhr erschien dann eine unbekannte männliche Person an der Wohnung der Frau in der Welfenallee. Nachdem die Frau dem Unbekannten einen vierstelligen Bargeldbetrag übergeben hatte, verschwand der in unbekannte Richtung.

Um sich vor solchen Tätern zu schützen, gibt die Polizei folgende Tipps:

   - Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst
     mit Namen vorstellt
   - Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr 
     Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.
   - Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen 
     Verhältnissen preis.
   - Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. 

Informieren Sie sofort die Polizei über den Notruf 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.

Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Pressestelle
Guido Koch
Telefon: 05141/277-104 o. Mobil 0173/2021675
E-Mail: guido.koch@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Celle

Das könnte Sie auch interessieren: