Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

07.07.2017 – 12:27

Landespolizeiamt

POL-SH: Landespolizei SH entsendet weitere Einsatzkräfte nach Hamburg

Kiel (ots)

Die Landespolizei SH hat der Hamburger Polizei weitere Unterstützung zugesichert und entsendet sofort weitere Einsatzkräfte nach Hamburg. Bisher war es durch dienststelleninterne Ersatzgestellungen möglich, Auswirkungen auf den Regelbetrieb der schleswig-holsteinischen Polizeidienststellen abzumildern, dies wird nun nicht mehr überall möglich sein. Über das anstehende Wochenende kann es daher zu kurzfristigen Einschränkungen bei der Erreichbarkeit kleinerer Polizeidienststellen kommen. Die Polizeireviere im Land sind aber uneingeschränkt erreichbar. Der Funkstreifendienst im Land wird ebenfalls in gewohntem Umfang aufrecht erhalten bleiben. Die Entscheidung zur weiteren Unterstützung traf heute Vormittag der stellvertretende Landespolizeidirektor Joachim Gutt: "Wir unterstützen unsere Hamburger Kollegen mit etwa 200 weiteren Einsatzkräften. Ich bitte die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes um Verständnis, wenn dazu die Öffnungszeiten einzelner Dienststellen eingeschränkt werden müssen. Die Sicherheit in Schleswig-Holstein ist und bleibt gewährleistet! Unseren Bürgerservice können wir aber nicht überall vollständig aufrechterhalten. Diese Entscheidung habe ich nach intensiver Abwägung getroffen."

Rückfragen bitte an:
Torge Stelck
Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten Schleswig-Holstein
Landespolizeiamt Schleswig-Holstein
Mühlenweg 166
24118 Kiel
Telefon: +49 (0)431 160 61400
E-Mail: pressestelle.kiel.lpa@polizei.landsh.de

Original-Content von: Landespolizeiamt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiamt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung