Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Landespolizeiamt mehr verpassen.

01.10.2014 – 08:29

Landespolizeiamt

WSP-SH: Traditionsschiff sank im Neustädter Hafen

Neustadt / Ostholstein (ots)

Am Nachmittag des 30.09.2014 sank im Neustädter Hafen ein Traditionsschiff auf Grund. Es traten geringe Mengen Betriebsstoffe aus, Menschen wurden nicht verletzt. Gegen 15.30 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass das 15 m lange Holzschiff mit dem Namen "Dagny", das seinen festen Liegeplatz im Neustädter Osthafen hat, zu sinken drohe. Die sofort herbeigerufene Feuerwehr Neustadt versuchte noch mit starken Lenzpumpen ein weiteres Absinken zu verhindern. Als das Schiff sich dann auf die Steuerbordseite neigte, waren weitere Pumpmaßnahmen erfolglos und wurden eingestellt. Das Schiff sackte auf den dort 3,5 Meter tiefen Grund ab, Teile der Aufbauten ragen noch aus dem Wasser. Das Technische Hilfswerk legte um das Schiff vorsorglich einen Ölschlängel. Er soll verhindern, dass im Falle des weiteren Austretens von Betriebsstoffen diese vertreiben und so besser abgesaugt werden können. Die durchgehende Schifffahrt ist durch den Unfall nicht beeinträchtigt. Der 52-jährige Eigner aus Lübeck war vor Ort und wird sich nun um die Bergung kümmern müssen. Die Wasserschutzpolizei Lübeck-Travemünde hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Schiff befand sich ersten Ermittlungen nach in einem maroden und schlechten Zustand.

ots Originaltext: Landespolizeiamt Schleswig-Holstein - Abt. 4 - 
Wasserschutzpolizei

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43800 

Rückfragen bitte an:

Landespolizeiamt Schleswig-Holstein
Abt. 4
Wasserschutzpolizei Schleswig-Holstein
Karsten Dose
Telefon: 04502 / 8628330
Fax: 04502 / 8628348
E-Mail: karsten.dose@polizei.landsh.de

Original-Content von: Landespolizeiamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeiamt
Weitere Meldungen: Landespolizeiamt