Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiamt

05.07.2014 – 02:18

Landespolizeiamt

WSP-SH: Trunkenheit im Schiffsverkehr

Brunsbüttel (ots)

Am 04.07.14 fiel eine schwedische Segelyacht während des Einlaufens in die Brunsbütteler Schleuse durch unsichere Fahrweise auf. Bei der folgenden Kontrolle stellten die Beamten des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel Atemalkohol beim verantwortlichen Bootsführer fest. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,31 Promille. Gegen den schwedischen Staatsangehörigen wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Außerdem musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1500 EUR hinterlegen. Gegen ihn wird ein Strafverfahren eingeleitet und er muss seine Reise unterbrechen, bis die Fahrtüchtigkeit wieder hergestellt ist. Dies wird wiederum durch Beamte der Wasserschutzpolizei festgestellt.

ots Originaltext: Landespolizeiamt Schleswig-Holstein - Abt. 4 - 
Wasserschutzpolizei

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43800 

Rückfragen bitte an:

Landespolizeiamt Schleswig-Holstein
Abt. 4
Wasserschutzpolizei Schleswig-Holstein
Wasserschutzpolizeirevier Brunsbüttel

Telefon: 04852/900-0

Original-Content von: Landespolizeiamt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landespolizeiamt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung