Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen

LKA-NRW: Cybercrime: Sicherheit in der Wirtschaft verbessern

Düsseldorf (ots) - Das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen (LKA NRW) und der VOICE Bundesverband der IT-Anwender e.V. unterzeichnen auf der CeBIT eine Kooperationsvereinbarung. Sie wollen die Gefahren von Cybercrime noch stärker ins Bewusstsein rücken und die Prävention verbessern.

"Ziel der Kooperation ist, das Bewusstsein um die Gefahren der Cybercrime zu verbessern (Awareness), die Prävention fortzuentwickeln und gemeinsame Präventionsmaßnahmen durchzuführen", erklärte Uwe Jacob, Direktor des Landeskriminalamtes NRW heute. "Im Rahmen dieser Kooperation ist es uns möglich, professionelle IT-Anwender zu erreichen und die polizeiliche Präventionsarbeit bei der Bekämpfung und Verhinderung von Cybercrime effizient zu lenken."

"Durch das neu geschaffene Netzwerk sollen unsere Mitgliedsunternehmen in Fällen von Cybercrime besser auf die Zusammenarbeit mit der Polizei vorbereitet werden", sagte Karsten Vor, Mitglied des VOICE-Präsidiums. "Im Schadensfall lassen sich so wertvolle Informationen und Experten kurzfristig zusammenführen und erforderliche Sofortmaßnahmen einleiten. Außerdem trägt die Kooperation auch dazu bei, das Verständnis der Polizei für die Herausforderungen der Unternehmens-IT weiter zu verbessern."

Uwe Jacob, Direktor des Landeskriminalamtes NRW, und Dr. Thomas Endres, Vorsitzender des Präsidiums des VOICE Bundesverbandes der IT-Anwender e. V., unterzeichnen die Kooperationsvereinbarung auf dem VOICE IT-Sicherheitstag im Rahmen der CeBIT am Mittwoch, 18. März 2015, 13:30 Uhr in Halle 4, Stand A48 (VOICE).

Sicherheitsinteressierte Gäste und Pressevertreter sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung sowie dem VOICE IT-Sicherheitstag teilzunehmen.

Der VOICE Bundesverband der IT-Anwender e. V. umfasst über 400 Mitgliedsunternehmen in Deutschland und verfügt über branchenübergreifende Netzwerke, die sich aus den Chief Information Officer (CIO) und Fachverantwortlichen der Unternehmen zusammensetzen. Im Fokus steht die Interessenvertretung und der Best-Practice Austausch der Mitgliedsunternehmen.

Das Cybercrime-Kompetenzzentrum beim Landeskriminalamt NRW ist rund um die Uhr für nordrhein-westfälische Wirtschaftsunternehmen, Behörden, Institutionen und Verbände sowie für Forschungs- und Lehreinrichtungen erreichbar:

Zentrale Ansprechstelle Cybercrime / Single Point of Contact, E-Mail: cybercrime.lka@polizei.nrw.de, Telefon: +49 211 939-4040, Telefax: +49 211 939-194040

Rückfragen bitte an:
Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen
Pressestelle
Völklinger Straße 49
40221 Düsseldorf
Telefon: 0211 / 939-7330,-7331
Fax: 0211 / 939-7339
E-Mail: pressestelle.lka@polizei.nrw.de

Original-Content von: Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen

Das könnte Sie auch interessieren: