Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-E: Essen: 58-Jährige seit Sonntag vermisst - Polizei sucht mit Foto nach Essenerin

Essen (ots) - 45357 E.-Dellwig: Seit Sonntag, 19. Mai, wird die 58-jährige Petra S. vermisst. Gegen 14 Uhr ...

POL-MI: Vier Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf B 239

Lübbecke (ots) - Am Donnerstagvormittag hat sich in Lübbecke ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

18.06.2018 – 12:22

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Zeugen nach Unfallfluchten gesucht ++ Jugendliche in Wetzlar am Arm gepackt ++ Hütten in Solms aufgebrochen ++ Exhibitionistischer Fahrer in Herborn ++ u.a.

Dillenburg (ots)

Überschlagen

Autobahn 45: Die drei Insassen eines Skoda verletzten sich in der Nacht zum Sonntag bei einem Unfall leicht. Gegen 03.35 Uhr kam der 54-jährige Fahrer aus Ehringshausen vermutlich wegen Übermüdung zwischen Herborn-Süd und Ehringshausen mit dem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach einer Durchfahrt des Grünstreifens auf etwa 200 Meter Länge prallte der PKW gegen ein Verkehrszeichen und überschlug sich daraufhin. Das Fahrzeug kam auf der Seite zum Liegen. Alle drei Fahrzeuginsassen brachten Rettungswagen zur Untersuchung ins Krankenhaus. Der PKW musste mit einem Totalschaden abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 6500 Euro.

*

Nach Unfall abgehauen

Ehringshausen: Ein 22-jähriger Ehringshäuser steht im Verdacht am Freitagabend, gegen 23.15 Uhr Am Hofacker in Kölschhausen einen Unfall verursacht zu haben. Zeugen beschreiben, dass der Fahrer die Kontrolle über seinen PKW verlor und gegen eine Grundstücksmauer stieß. Anschließend setzte er seine Fahrt zunächst fort, hielt dann aber am rechten Fahrbahnrand an der Einmündung zur Straße Am Baumacker an. Dort konnte eine weitere Zeugin dem Fahrzeugführer den Schlüssel abnehmen. Der Fahrzeugführer selbst ging zu Fuß davon, konnte aber im Rahmen der Fahndung von der Polizei festgestellt und kontrolliert werden. Über 2 Promille zeigte ein Atemalkoholtest bei ihm an, weshalb er die Beamten zur Blutentnahme begleiten musste. An PKW und Mauer entstand ein Schaden von rund 3500 Euro.

*

BMW verkratzt - hoher Schaden

Haiger: In der Goethestraße in Haiger verursachte ein Unbekannter zwischen 13 Uhr am Samstag und 12 Uhr am Sonntag einen erheblichen Schaden von rund 4000 Euro an einem schwarzen 5er BMW. Mit einem spitzen Gegenstand verkratzte der Täter den Lack des BMW nahezu rund um das Fahrzeug herum. Die Polizei in Dillenburg, Tel. 02771-907-0, bittet um Hinweise.

*

Falsches Versprechen - exhibitionistischer Fahrer

Herborn: Einer 39-Jährigen Frau machte ein Autofahrer am Sonntagmittag falsche Versprechen. Er sprach die behinderte Frau vor der Einfahrt zu einer Klinik in Herborn an und bot ihr an, sie zu ihrer Station auf dem Klinikgelände zu fahren. Stattdessen fuhr er jedoch in einen Waldweg an der Landstraße 3046, zog seine Hose herunter und rieb seinen Penis vor den Augen der Frau. Diese lief daraufhin davon. Der Fahrer eines kleinen cremfarbenen Autos fuhr daraufhin in Richtung Beilstein davon. Er wird als 30 bis 40 Jahre alt, vermutlich türkischer Herkunft, mit kurzgeschnittenem grau-schwarzem Bart, schwarzen Sportschuhen, gelber kurzer Hose und gelb-weißem T-Shirt beschrieben. Die Polizei in Herborn, Tel. 02772-4705-0, bittet um Hinweise. Um wen handelte es sich bei dem Mann? Wer sah zwischen 12.30 und 13 Uhr einen solchen PKW in Herborn und Umgebung und kann weitere Hinweise geben?

*

Alkohol aus Vereinsheim gestohlen

Solms: Die Tür zum Vereinsheim eines Fußballvereins im Taunusblick in Burgsolms hebelten Diebe zwischen 20 Uhr am Samstag und 16.10 Uhr am Sonntag auf. Aus dem Schankraum ließen sie anschließend diverse Alkoholika mitgehen. Es entstand ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

*

Hütte aufgebrochen

Solms: Auf dem Gelände des Wertstoffhofs in der Braunfelser Straße brachen Unbekannte zwischen 14 Uhr am Samstag und 08.40 Uhr am heutigen Montag eine Blockhütte auf, die den Arbeitern als Aufenthaltsraum dient. Die Täter durchwühlten sämtliche Schränke und entleerten einen in der Hütte aufgefundenen Feuerlöscher in der Hütte. Es entstand ein Schaden von mindestens 200 Euro. Die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, nimmt Hinweise entgegen.

*

E-Bike gestohlen

Wetzlar: An einem Geländer vor einem Mehrfamilienhaus in der Lauerstraße stand das mit einem Schloss gesicherte schwarze Corratec X-Vert E-Bike, welches ein Dieb zwischen 22 Uhr am Freitag und 14 Uhr am Samstag entwendete. Die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, bittet um Hinweise auf den Verbleib des Zweirades im Wert von 1500 Euro.

*

In Gaststätte eingebrochen

Wetzlar: Durch ein Toilettenfenster gelang es Einbrechern am Freitag, zwischen 02 und 08.30 Uhr in eine Gaststätte in der Eduard-Kaiser-Straße in Niedergirmes einzudringen. In der Gaststätte hebelten sie Spielautomaten und Zigarettenautomaten auf und entwendeten Bargeld in noch unbekannter Höhe. Die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

*

Am Arm gepackt

Wetzlar: In der Bergstraße hielt am vergangenen Mittwoch, gegen 16 Uhr, ein dunkelgrauer Kombi neben einer 16-Jährigen. Der Fahrer, ein muskulöser Mann mit schwarzem Vollbart, schwarzen kurzen Haaren und südländischem Teint fragte die Jugendliche, ob sie ihm zu Hause helfen könne. Als sie dies verneinte versuchte der Fahrer sie am Arm ins Auto zu ziehen. Der Jugendlichen gelang es aber sich loszumachen und wegzulaufen. Die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, sucht Zeugen des Vorfalls, der erst später bei der Polizei angezeigt wurde. Der Fahrer soll zur Tatzeit mit einer dunkelblauen Jeans und einem dunkelbraunen T-Shirt bekleidet gewesen sein.

*

Mitsubishi mehrfach beschädigt

Wetzlar: Unklar ist, warum ein roter Mitsubishi Colt einer Wetzlarerin in den vergangenen Wochen mehrfach Opfer von Sachbeschädigungen wurde. Die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, bittet um Hinweise. Seit dem 17. Mai wurden an dem in der Garbenheimer Straße in Wetzlar abgestellten PKW zweimal die Reifen zerstochen und einmal sogar der Bremsschlauch durchgeschnitten. Es liegen bislang keine Hinweise auf den Verursacher der Schäden vor. Zum Glück bemerkte die Fahrzeughalterin den Schaden immer rechtzeitig, so dass sie nicht zu Schaden kam.

*

Unfallfluchten

Herborn: Auf dem Parkplatz Schießplatz beschädigte ein Parkplatznutzer zwischen 20 Uhr am Freitag und Mitternacht am Samstag einen schwarzen Fiat Punkto im hinteren linken Bereich. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Die Polizei in Herborn, Tel. 02772-4705-0, bittet um Hinweise auf den Unfallverursacher, der sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernte.

Solms: Hinweise auf einen 7,5 Tonnen LKW mit weißer Plane und roter Schrift (Holz + Parkett, Türen + Fußboden) ergaben sich nach einer Unfallflucht am Montag (04. Juni) gegen 16.30 Uhr in der Mainbachstraße in Burgsolms. Der LKW wendete vermutlich am Radweg an der Ecke beim Tretbecken und stieß dabei gegen einen Gartenzaun, dessen Pfosten verbogen wurden. Es entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. Die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, bittet um weitere Hinweise.

Wetzlar: Einen Schaden von rund 3500 Euro an einem blauen VW Tiguan verursachte ein Unbekannter zwischen 19 Uhr am Samstag (09. Juni) und 16 Uhr am Montag (11. Juni) in der Hardenbergstraße. Der VW stand dort am Fahrbahnrand geparkt. Die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, bittet um Hinweise.

Wetzlar: Die Polizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, bittet auch um Hinweise auf den Verursacher eines Schadens von etwa 800 Euro an einem silberfarbenen VW Golf. Zwischen 15 und 18.15 Uhr am Sonntag (10.Juni) verursachte ein Unbekannter den Schaden, als der PKW gegenüber dem Sportplatz auf einem Parkplatz im Bereich Hohe Straße / Klosterwald abgestellt war.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung