Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: - Nach Sturz ins Krankenhaus geflogen - Vandalen oder Einbrecher? - Falscher Polizist kontrolliert auf der A45 - Einbruch bei der Feuerwehr - Autoaufbrecher in Wetzlar unterwegs -

Dillenburg (ots) -

   -- 

Eschenburg-Hirzenhain: Biker stürzt -

Großes Glück hatte ein 57-jähriger Motorradfahrer gestern Nachmittag (15.04.2018) bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw. Der Dietzhölztaler war gegen 17.00 Uhr mit seiner KTM auf der Landstraße zwischen Hirzenhain und Tringenstein unterwegs. Während eines Überholvorganges kam er an den Fahrbahnrand und verlor die Kontrolle über seine Maschine. Er stürzt und rutschte seitlich gegen den BMW, den er ursprünglich überholen wollte. Ein Notarzt und eine Rettungswagenbesatzung übernahmen die Erstversorgung des Verletzten. Letztlich forderte der Arzt einen Rettungshubschrauber an, der den 57-Jährigen in eine Siegener Klinik flog. Die Schäden an Pkw und Motorrad können noch nicht beziffert werden. Der 38-jährige Fahrer im BMW blieb unverletzt.

Eschenburg-Eibelshausen: Vandalismus oder Einbruchversuch? -

Heute in den frühen Morgenstunden (16.04.2018) schreckte ein Anwohner in der Simmersbacher Straße durch einen lauten Schlag auf. Gegen 02.12 Uhr hatten Unbekannte einen Stein in das Fenster eines Hauses geschleudert. Ob die Täter in das Gebäude eindringen wollten oder aus reiner Zerstörungswut die Scheibe beschädigten ist derzeit nicht bekannt. Das Haus ist derzeit nicht bewohnt. Zeugen, denen zur genannten Zeit Personen oder Fahrzeuge in der Simmersbacher Straße auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Herborn - A45: Falsche Polizeibeamte ergaunern Beute / Polizei bittet um Hinweise zu einem silberfarbenen Volvo Kombi -

Am Sonntagnachmittag (15.04.2018) wurde ein türkischer Transporterfahrer auf dem Parkplatz "Am Rehberg" Opfer einer Betrugsmasche. Die Polizeiautobahnstation in Butzbach bittet um Mithilfe.

Der 29-Jährige fuhr den zwischen den Anschlussstellen Herborn-West und Herborn-Süd gelegenen Parkplatz gegen 17.20 Uhr mit seinem Kleintransporter an, um eine Pause einzulegen. Während er im Wagen saß sprach ihn ein Mann an, der seinen Dienstausweis zeigte und sich als Kriminalpolizist zu erkennen gab. Der falsche Polizist ließ sich den Ausweis und die Geldbörse des Fahrers geben. Da im Portemonnaie nur türkische Lira steckten, fragte der Betrüger nach Euro. Das Opfer holte einen Umschlag mit 2.200 Euro Bargeld aus der Hosentasche, die der Polizist zunächst überprüfte und dann wieder auf den Fahrersitz legte. Anschließend forderte er den Fahrer auf den Laderaum des Transporters zu öffnen, um nach Drogen zu schauen. Offensichtlich gab der falsche Ermittler einer Komplizin in einem Volvo ein Zeichen. Der Volvo setzte sich in Bewegung und blieb neben der Fahrertür des Transporters stehen. Eine Frau stieg aus, griff sich das Geld und stieg wieder ein. Der Polizist stieg ebenfalls in den Volvo V40 ein und die Täter fuhren davon. Erst später bemerkte das Opfer den Diebstahl.

Genaue Angaben zu dem Duo kann das Opfer nicht machen. Der Volvo V40 war silberfarbenen und hatte eine französische Zulassung.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

   - Wer hat die falsche Polizeikontrolle am Sonntag, zwischen 17.20 
     Uhr und 17.35 Uhr auf dem Parkplatz "am Rehberg" beobachtet?
   - Wem ist dort das Pärchen im silberfarbenen Volvo Kombi 
     aufgefallen?
   - Wer kann sonst Angaben zu dem Volvo oder dessen Insassen machen? 

Hinweise erbittet die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter Tel.: (06033) 70430.

Aßlar-Werdorf: Diebe bei der Feuerwehr -

Auf Wertsachen aus dem Feuerwehrgerätehaus der Werdorfer Brandbekämpfer hatten es am Wochenende unbekannte Diebe abgesehen. Zwischen Freitagabend (13.04.2018), gegen 23.00 Uhr und Samstagmorgen (14.04.2018), gegen 06.10 Uhr verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude. Im Inneren brachen sie weitere Türen auf und suchten nach Beute. Sie durchwühlten Schränke und Einsatzfahrzeuge, ob sie Beute machten, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Einbruchschäden belaufen sich nach einer ersten Schätzung auf mindestens 2.500 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Aufbruch auf der Lahninsel -

Nachdem er die Scheibe eines Mercedes Kombi eingeschlagen hatte, durchwühlte ein Unbekannter das Innere der grauen C-Klasse. Der Benz parkte in der Nacht von Freitag (13.04.2018) auf Samstag (14.04.2018) auf dem Parkplatz Lahninsel. Nach einer ersten Einschätzung des Inhabers fehlen aus dem Innenraum keine Wertsachen. Eine neue Scheibe wird etwa 300 Euro kosten. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Autoaufbrecher lässt Beute zurück -

Nach einem Einbruch in einen weißen Skoda "Citigo" hatte der Dieb nicht lange Freude an seiner Beute. Am Freitagmorgen (13.04.2018) entdeckten Passanten in der Pfaffengasse einen Rucksack und eine Kamera. Sie informierten die Polizei, die wiederum den Besitzer ausfindig machte. Der hatte seinen in der Lottestraße geparkten Wagen nicht abgeschlossen, was einem Dieb offensichtlich gelegen kam. Der Unbekannte griff sich den Rucksack und die Kamera aus dem Skoda, ließ aber seine Beute aus bisher nicht bekannten Gründen nach dem Diebstahl dort zurück. Hinweise zu dem Dieb nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar: 30 Biergläser verschwunden -

In der Nacht von Freitag (13.04.2018) auf Samstag (14.04.2018) machte sich ein Dieb an einem auf dem Parkplatz Avignonanlage abgestellten schwarzen Volvo Kombi zu schaffen. Der Täter griff sich fünf Kartons mit jeweils sechs Biergläsern von der Brauerei Krombacher. Hinweise zum Täter oder zum Verbleib der etwa 50 Euro teuren Biergläser nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: