Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: - Hakenkreuze an Grillhütte Dutenhofen - Taschendieb in Herborn - Brände in Medenbach + Niedergirmes - Opel-Transporter gestohlen - Fußgänger hat großes Glück - Unfall bremst Verkehr auf der B49 aus -

Dillenburg (ots) -

   -- 

Herborn: Diebstahl im Lidl / Geld am Automaten abgehoben -

Am Dienstagmorgen (13.03.2018), zwischen 10.05 Uhr und 10.50 Uhr schlug im Lidl-Markt in der Burger Landstraße ein Taschendieb zu. Dem Opfer fiel der Diebstahl des Geldbeutels erst beim Bezahlen an der Kasse auf. Offensichtlich hatte der Unbekannte in die Handtasche gegriffen und das Portemonnaie samt Bargeld und Bankkarten mitgehen lassen. Wenig später konnte der Geldbeutel im Markt aufgefunden werden. Hieraus fehlten Bargeld und EC-Karte. Der Täter reagierte schnell und hob in der Zeit zwischen Diebstahl und Kartensperrung an zwei Automaten insgesamt 1.000 Euro ab. Zeugen, die den Diebstahl am Dienstagmorgen im Lidl beobachteten oder die sonst Angaben zu dem Täter machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Breitscheid-Medenbach: Brand fordert Leichtverletzte -

Wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung mussten zwei Bewohner eines Hauses in der Hauptstraße in Kliniken behandelt werden. Gestern Abend (13.03.2018), gegen 19.30 Uhr alarmierte der Rauchmelder in der Küche einer Wohnung im Erdgeschoss die Bewohner. Mit einem Feuerlöscher erstickte ein Bewohner die Flammen. Die Polizei geht momentan davon aus, dass der Brand von einer überlasteten Dreifachsteckdose ausging und im weiteren Verlauf auf Zeitungen und Pappe übergriff. Mitarbeiter der Feuerwehren aus Breitscheid und Medenbach nahmen die Küche in Augenschein und schlossen weitere Brandherde aus. Anschließend lüfteten sie das Haus. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Wetzlar-Dutenhofen: Unbekannte schmieren Hakenkreuze -

Nach Hakenkreuzschmierereien bittet die Wetzlarer Polizei um Mithilfe. Zwischen Montagmittag (12.03.2018), gegen 12.00 Uhr und Dienstagnachmittag (13.03.2018), gegen 16.00 Uhr schmierten Unbekannte mit Malkreide Hakenkreuze an Wände der Dutenhofener Grillhütte. Die Ermittler des Staatsschutzes suchen Zeugen und fragen: Wer hat die Täter beobachtet? Wem sind in der genannten Zeit Personen an der Grillhütte aufgefallen? Wer kann sonst Angaben zu den Tätern machen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar-Niedergirmes: Schwelbrand in Deckenverkleidung -

Der Brand in einer Pizzeria in der Hermannsteiner Straße rief gestern Abend (13.03.2018) die Wetzlarer Feuerwehr auf den Plan. Der Besitzer alarmierte gegen 20.00 Uhr über die Rettungsleitstelle die Feuerwehr. Im Bereich einer Deckenleuchte hatte sich in Schwelbrand entwickelt. Durch das schnelle Eingreifen der Brandbekämpfer konnte ein größerer Ausbruch verhindern werden. Offensichtlich führte ein technischer Defekt an einem der Kabel der Deckenbeleuchtung zu dem Brand. Angaben zur Schadenshöhe können noch nicht gemacht werden.

Wetzlar-Niedergirmes: Diebe klauen Transporter -

Im Zeitraum vom 05.03.2018 bis zum 12.03.2018 ließen Unbekannte von der Ausstellungsfläche eines Opel-Autohändlers in der Hermannsteiner Straße einen weißen Opel Movano mitgehen. Die Diebe schlossen den nicht zugelassenen und etwa 20.000 Euro teuren Kleintransporter kurz und fuhren davon. Hinweise zum Verbleib des Opels oder zu Personen oder Fahrzeugen, die dort in diesem Zusammenhang auffielen, nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar: Verletzter Fußgänger in der Sophienstraße -

Schlüpfrige Fahrbahnverhältnisse brachten gestern Morgen eine Renterin mit ihrem Nissan Micra ins Schleudern. Die Wetzlarerin war gegen 11.00 Uhr auf der Moritz-Hensold-Straße unterwegs und wollte nach links in die Sophienstraße einfahren. Hierbei verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen, prallte gegen zwei Betonpoller und überfuhr den Pfosten eines Straßenschildes. Großes Glück hatte ein Fußgänger an dieser Stelle: Der Nissan berührte ihn leicht und brachte ihn zu Fall. Der aus Gießen stammende Rentner zog sich leichte Verletzungen zu. Die Höhe der Blechschäden am Nissan sowie die Schäden an den Pollern und dem Schild können derzeit noch nicht beziffert werden.

Wetzlar - B 49: Auffahrunfall bremst Verkehr aus -

An der Engstelle zwischen der Anschlussstelle Garbenheim und Bahnhof Wetzlar prallten gestern Abend (13.03.2018) ein Pkw und ein Lkw zusammen. Der 64-jährige Lenker eines A7 wollte von Garbenheim aus auf die B 49 in Richtung Limburg auffahren. Aus Unachtsamkeit übersah der Audipilot einen auf dem rechten Fahrstreifen der B 49 fahrenden Sattelzug und krachte beim Einfädeln vom Beschleunigungsstreifen aus gegen den Laster. Der aus Solms stammende Unfallfahrer klagte an der Unfallstelle über Brustschmerzen und wurde von einem Rettungswagen in die Wetzlarer Klinik gefahren. Die Schäden an beiden Fahrzeugen summieren sich nach Schätzungen der Polizei auf ca. 4.000 Euro. Im Bereich der Unfallstelle kam es bis etwa 18.15 Uhr zu Behinderungen.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

Das könnte Sie auch interessieren: