Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: 11jähriger Junge aus Winnenden vermisst

Aalen (ots) - Winnenden: Öffentlichkeitsfahndung nach 11jährigem Jungen Seit Freitag, 22.03.2019, fehlt ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

09.10.2017 – 18:01

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Dummejungenstreich - angeblich ätzende Flüssigkeit ist Softdrink

Dillenburg (ots)

   -- 

Pressemeldung Polizei Lahn-Dill vom 09.10.2017, 12.26 Uhr

Wetzlar: Einen schnellen Ermittlungserfolg verzeichnet die Wetzlarer Polizei, nachdem zwei Frauen am Samstagmorgen auf einem Radweg in Wetzlar mit einer Flüssigkeit beschüttet wurden.

Mit einem Zeugenaufruf wandte sich die Polizei heute Morgen an die Bevölkerung. Umfangreiche Ermittlungen führten auf die Spur der beiden 17 und 18 Jahre alten Täter. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen geht die Polizei von folgendem Tatablauf aus: Die aus Wetzlar stammenden jungen Männer waren am Samstagmorgen, gegen 10.30 Uhr auf einem Motorroller auf dem Lahnradweg in Richtung Lahninsel unterwegs. Der 18-jährige Fahrer hielt eine Flasche eines Softdrinks in der Hand. Aus einer unbedachten Laune heraus schüttete er beim Vorbeifahren zwei entgegenkommenden Frauen die Flüssigkeit in Richtung ihrer Gesichter.

Durch Beiträge in den sozialen Medien verfestigte sich die Meinung, dass es sich um einen Säureangriff handelte, bei dem eine fremdenfeindliche Motivation nicht ausgeschlossen werden konnte, was in diesem Kontext von Medien übernommen wurde. Derzeit liegen keine Erkenntnisse einer fremdenfeindlich motivierten Tat vor. Bei dem Softdrink soll es sich um Eistee gehandelt haben.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill