Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Mülltonnen brennen Mittwochfrüh und Donnerstagfrüh
Polizei Dillenburg sucht Zeugen

Nach Mülltonnenbränden sucht die Polizei Zeugen.

Dillenburg (ots) -

   -- 

Dillenburg: Zwei brennende Mülltonnen beschäftigten am frühen Mittwochmorgen (09.08.2017) Feuerwehr und Polizei. Nachdem die Polizei zwei tatverdächtige Männer festnahm, brannte in der darauf folgenden Nacht (10.08.2017) erneut eine Mülltonne in der Innenstadt.

Zwei Mülltonnen brennen Mittwochfrüh / Polizei nimmt Tatverdächtige fest

Um 04.30 Uhr wurde die Dillenburger Feuerwehr alarmiert. Zeugen meldeten einen brennenden Müllcontainer auf der Fahrbahn der Konrad-Adenauer-Straße in der Nähe des Arbeitsamtes. Zudem hatte ein Zeuge Jugendliche beobachtet, die nach dem Brand schnell in Richtung Innenstadt gerannt waren. Die Feuerwehr löschte den Brand, die Polizei fahndete in der Innenstadt nach den Jugendlichen. Hinter dem Gebäude des Jugendamtes am Europaplatz entdeckten Polizisten eine zweite brennende Mülltonne und beobachteten drei Jugendliche, die in Richtung Hofgarten flüchteten. Den Ordnungshütern gelang die Festnahme eines 18-jährigen Dillenburgers. Wenig später klickten im Hofgarten nochmals die Handschellen: Bei der Kontrolle des 20-jährigen Dillenburgers fiel den Polizisten auf, dass seine Kleidung stark nach Kraftstoff bzw. flüssigem Grillanzünder roch. Dem dritten Täter gelang die Flucht, er konnte bisher nicht ermittelt werden.

Die beiden jungen Männer mussten mit auf die Polizeistation. Der 18-Jährige räumte in seiner Vernehmung ein, bei der Inbrandsetzung der Tonnen mitgewirkt zu haben. Sein Komplize stritt die Tat ab. Nach ihrer erkennungsdienstlichen Behandlung durften sie die Wache wieder verlassen.

Eine dritte Tonne brennt Donnerstagfrüh / Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Heute Morgen (10.08.2017), gegen 01.30 Uhr meldete eine Anwohnerin aus der Hauptstraße einen brennenden Müllcontainer. Die Papiertonne stand auf der Rückseite des Anwesens mit der Hausnummer 89. Das schnelle Eingreifen der Dillenburger Feuerwehr verhinderte, dass das Feuer auf das Haus übergriff. Die Hitze beschädigte drei Mülltonnen und sengte einen Altkleidercontainer an. Eine Selbstentzündung schließen Polizei und Feuerwehr aus, vielmehr gehen die Ermittler von einer vorsätzlichen Inbrandsetzung aus.

Inwieweit die Brände vom Mittwochmorgen mit dem Feuer von heute Morgen im Zusammenhang stehen, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Höhe der Brandschäden wird auf mindestens 1.500 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

   - Wer hat heute Morgen (10.08.2017) vor dem Brand oder danach im 
     Bereich der Hauptstraße Personen beobachtet?
   - Wem sind sonst zu der genannten Zeit in der Innenstadt Personen 
     aufgefallen? 

Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: