Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

22.04.2017 – 21:19

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Demonstration in Wetzlarer Innenstadt endet friedlich
Polizei mit Einsatzverlauf zufrieden

Dillenburg (ots)

   -- 

Wetzlar: Heute Nachmittag (22.04.2017) fand eine rechtspolitische Demonstration in der Bahnhofstraße statt. Gegen diese Demonstration hatte das Bündnis "Bunt statt Braun Wetzlar" Gegenveranstaltungen angemeldet.

Ab ca. 16.00 Uhr sammelten sich etwa 80 Teilnehmer der rechtspolitischen Demonstration auf dem Vorplatz der "Coloraden" in der Bahnhofstraße. Nach der Auftaktkundgebung stoppte der Demonstrationsaufzug bereits nach wenigen Metern. Gegendemonstranten hatten kreativ und friedlich die Aufzugsstrecke blockiert. Auf der Ausweichstrecke kam der von der Polizei begleitete Aufzug nach ca. 200 Metern erneut zum Stehen. Auch hier hatten Angehörige des Bündnisses "Bunt statt Braun Wetzlar" die Aufzugsstreckte versperrt. Nach einer Kundgebung vor Ort, begleitete die Polizei den rechtspolitischen Demonstrationszug auf das gegenüberliegende Bahnhofsgelände, wo die Versammlung beendet wurde. Die Teilnehmer verließen Wetzlar mit Zügen.

Die Teilnehmerzahl der Gegenveranstaltungen beziffert die Polizei auf ca. 1.000 Personen.

Im Rahmen der Versammlungen kam es auf Seiten der Gegendemonstranten zu fünf vorläufigen Festnahmen wegen Eier- und Tomatenwürfen sowie wegen Beleidigungen gegen Polizeibeamte. Zwei Teilnehmer der "rechten" Demonstration wurden wegen Verstößen gegen das Vermummungsverbot festgenommen, ein Anwohner der Aufzugsstrecke zeigte aus einem Fenster heraus den "Hitler Gruß". Hier stellten Polizisten die Personalien des Täters fest. Alle Festgenommenen wurden nach der Identitätsfeststellung und erkennungsdienstlichen Behandlung wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Etwa 60 Teilnehmer der rechtspolitischen Demonstration sammelten sich im Anschluss am Bahnhof in Ehringshausen. Die Polizei löste das Treffen auf und sprach Platzverweise aus.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill