PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill mehr verpassen.

24.02.2017 – 13:42

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Duo unterschlägt Fiesta - Verfolgungsfahrt endet im Gewahrsam

DillenburgDillenburg (ots)

   -- 

Lahn-Dill-Kreis: Mit einem unterschlagenem Ford Fiesta lieferte sich gestern (23.02.2017) ein Duo eine Verfolgungsfahrt durch den halben Lahn-Dill-Kreis. An der Zollbuche stoppten Polizisten den Wagen und nahmen die beiden 20-jährigen Männer fest.

Gegen 17.30 Uhr meldete sich ein Zeuge, der den unterschlagenen silbernen Ford Fiesta in Fleisbach entdeckte. Er sprach die beiden Insassen an, die daraufhin sofort Reißaus nahmen. Der Zeuge nahm zunächst selbst die Verfolgung des Duos aus, informierte über 110 die Polizei und dirigierte die Funkwagen zur Fluchtstrecke. Auf der B 277 ging die Fahrt nach Katzenfurt und dort über die Tank- und Rastanlage auf die A 45 in Richtung Wetzlar. Am Wetzlarer Kreuz verließ der Wagen die Autobahn in Richtung Blasbach, fuhr weiter nach Hohensolms, am Erdaer Kreuz vorbei bis nach Mudersbach. Hier versuchte der Fahrer vergeblich die Polizeistreifen in Seitenstraßen abzuhängen. Letztlich lenkte der Fahrer auf die Landstraße in Richtung Zollbuche. Hier blockierte mittlerweile eine Streifenwagenbesatzung die Straße. Bei dem Versuch daran vorbeizufahren, landete der Ford im Graben. Mehrere Polizisten griffen zu und die Handschellen klickten. Der unterschlagene Fiesta wurde sichergestellt. Neben Streifen aus Herborn und Wetzlar, waren Zivilstreifen der Autobahnpolizei und der Kriminalpolizei in Wetzlar im Einsatz.

Beide Festgenommenen sind der Polizei keine Unbekannte. Der 20-jährige Fahrer aus dem Landkreis Limburg-Weilburg und sein ebenfalls 20-jähriger Beifahrer, der derzeit keinen festen Wohnsitz hat, sind bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten.

Sie verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam. Heute Morgen (24.02.2017) wurden sie der Kriminalpolizei in Limburg überstellt. Weitere strafprozessuale Maßnahmen werden mit der dortigen Staatsanwaltschaft abgesprochen.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell