PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill mehr verpassen.

22.02.2017 – 14:51

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: # Wohnungseinbrüche # Unfälle # Fahrrad gestohlen # Autos beschädigt # Drogenfahrer erwischt #

Dillenburg (ots)

   -- 

Haiger-Flammersbach: Beute im Hotel gesucht -

Ungebetene Gäste suchten in der vergangenen Nacht den "Tannenhof" in der Straße "Am Schimberg" auf. Zwischen Dienstagabend (21.02.2017) und Mittwochmorgen (22.02.2017) drangen die Täter in das Gebäude ein und durchsuchten die Rezeption. Aus dem dahinterliegenden Büro ließen die Diebe einen kleinen Tresorwürfel mitgehen. Mit diesem erbeuten sie eine geringe Menge an Bargeld. Die Aufbruchschäden können noch nicht beziffert werden. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe vergangene Nacht in Flammersbach beobachtet? Wem sind Personen oder Fahrzeuge in diesem Zusammenhang aufgefallen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Fahrerin verletzt - Fahrzeug abgeschleppt -

Eine Leichtverletzte, ein demolierter Lupo und ein beschädigter Zaun, das ist die Bilanz eines Unfalls von Montagabend (20.02.2017). Die 19-jährige Fahrerin des VW wollte gegen 17.20 Uhr von dem Gelände eines Schnellrestaurants auf die Kasseler Straße in Richtung Frohnhausen einbiegen. Hierbei geriet sie aus bisher nicht geklärter Ursache zu weit nach rechts und krachte in den Zaun eines Autohandels. Die Eschenburgerin blieb unverletzt. Ihre Mitfahrerin erlitt leichte Verletzungen und musste mit einen Rettungswagen ins Dillenburger Krankenhaus transportiert werden. Der Lupo hat nur noch Schrottwert. Die Schäden am VW und am Zaun können noch nicht beziffert werden.

Driedorf - B 255: Crash im Kreisel -

Beim Einfahren in den Kreisverkehr am Potsdamer Platz schätzte eine Citroenfahrerin die Geschwindigkeit eines Renaults falsch ein. Heute Morgen (22.02.2017), gegen 06.55 Uhr wollte die Driedorferin von der Westerwaldgemeinde kommend in den Kreisel einfahren, um anschließend in Richtung Herborn weiterzufahren. Allerdings ließ sie einen dort fahrenden Renault Megane nicht komplett passieren und krachte in dessen Beifahrerseite. Durch die Wucht des seitlichen Aufpralls überfuhr der 51-jährige Renaultfahrer zwei Leitpfosten und landete mit seinem Megane im Straßengraben. Die 21-jährige Unfallfahrerin und ihr in Andernach lebender Unfallgegner blieben unverletzt. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf etwa 6.000 Euro.

Sinn-Fleisbach: Mountainbike gestohlen -

Mit einem schwarzen Mountainbike der Marke "Cube" machte sich ein Fahrraddieb in der Straße "Alte Ziegelei" aus dem Staub. Der Besitzer schloss das Bike am 11.02.2017 (Samstag) an einen Balkonpfeiler fest. Als er es am 18.02.2017 (Samstag) wieder benutzen wollte, war es verschwunden. Der Täter knackte das Schloss und radelte mit dem etwa 600 Euro teuren Gefährt davon. Hinweise zum Dieb oder zum Verbleib des Mountainbikes nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Ehringshausen: Wohnungseinbruch -

Von der Terrasse aus drangen Diebe in ein Einfamilienhaus in der Marktstraße ein. Die Diebe benötigten nur knapp eine Viertelstunde für ihren Coup. Heute Morgen (22.02.2017) griffen sie durch ein lediglich gekipptes Fenster, öffneten es und kletterten ins Haus. Anschließend durchwühlten sie gezielt Schränke und Kommoden im Schlaf- und Wohnzimmer und machten sich dann auf und davon. Ob die Einbrecher etwas mitgehen ließen, kann momentan nicht gesagt werden. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe beobachtet? Wem sind heute Morgen, zwischen 09.45 Uhr und 10.00 Uhr Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Marktstraße aufgefallen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Aßlar-Berghausen: Lackschäden -

An gleich zwei Autos in Berghausen ließen Unbekannte ihrer Zerstörungswut freien Lauf.

Auf rund 1.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den ein Unbekannter im Lack eines blauen Ford Focus zurückließ. Der Wagen parkte zwischen Montag (20.02.2017), gegen 10.00 Uhr und Mittwoch (22.02.2017), gegen 09.40 Uhr in einem Hof in der Schulstraße. Hier trieb der Täter mit einem spitzen Gegenstand Kratzer in den Lack der Beifahrerseite.

In der Jahnstraße erwischte es den Besitzer eines Mercedes-Benz "Viano". Der Kleinbus stand zwischen Montagmorgen (20.02.2017) und Dienstagnachmittag (21.02.2017) in einem Carport. In diesem Fall verkratzte der Unbekannte die Heckklappe des Benz. Die neue Lackierung wird ca. 500 Euro kosten.

Hinweise zu beiden Fällen erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Lahnau-Waldgirmes: Reifen platt -

In der Nacht von Montag (20.02.2017) auf Dienstag (21.02.2017) vergriff sich ein Unbekannter an einem Reifen eines silberfarbenen VW Passat. Der Kombi parkte zwischen 19.30 Uhr und 07.40 Uhr in einer offen stehenden Garage in der Straße "Grebenberg". Vermutlich mit einem Messer stach der Täter in den vorderen Reifen der Fahrerseite. Ein neuer Pneu wird etwa 120 Euro kosten. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms-Niederbiel: Kein Erfolg am Kellerfenster -

In der Nacht von Dienstag (21.02.2017) auf Mittwoch (22.02.2017) schlugen Einbrecher in einem Einfamilienhaus in der Berghäuser Straße zu. Zwischen 00.00 Uhr und 08.00 Uhr versuchten sie vergeblich ein Kellerfester aufzubrechen. Zurück blieb ein Schaden von etwa 200 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms-Niederbiel: Unter Drogen am Steuer -

Eine Verkehrskontrolle entlarvte heute in den frühen Morgenstunden (22.02.2017) einen Drogenfahrer. Einer Streife der Wetzlarer Polizei fiel der rote Corsa mit Berliner Zulassung in Niederbiel auf. Sie stoppten den Wagen und kontrollierten den Fahrer. Da der 49-Jährige offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, unterzog er sich einen Drogenschnelltest. Dieser bestätigte die Vermutung der Polizisten und wies die Einnahme von THC nach. Zudem fanden die Beamten bei der Durchsuchung des Fahrzeugs ein kleine Menge Haschisch. Der Berliner musste sich auf der Wetzlarer Wache einer Blutentnahme unterziehen. Er wird sich nun für seine Drogenfahrt sowie für den Erwerb und den Besitz von Betäubungsmitteln verantworten müssen.

Leun-Lahnbahnhof: Einbrecher fliehen mit Geld und Kippen -

Auf Wertsachen aus einem Einfamilienhaus hatten es Diebe in der Straße "Am Apfelberg" abgesehen. Sie überwanden gewaltsam ein Kellerfenster und kletterten ins Haus. Dort durchwühlten sie mehrere Zimmer und erbeuteten Bargeld und Zigaretten von noch nicht bekanntem Wert. Die Aufbruchschäden summieren sich auf ca. 250 Euro. Zeugen, die Angaben zu den Dieben machen können oder denen in der Zeit von Dienstag (21.02.2017), gegen 23.30 Uhr bis Mittwoch (22.02.2017), gegen 07.30 Uhr Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Straße "Am Apfelberg" auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Braunfels: Golffahrer mit Drogen und Dealerutensilien erwischt -

Wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und dem Fahren unter Drogeneinfluss ermittelt die Wetzlarer Polizei gegen einen 20-jährigen Braunfelser. Als Polizisten den Golf am Dienstagmorgen (21.02.2017), gegen 02.20 Uhr in der Grabenstraße kontrollieren wollten und mit Blaulicht und Anhaltezeichen auf sich aufmerksam machten, warf der Fahrer ein Tütchen aus dem Fenster. Die Ordnungshüter stoppten den Wagen und entdeckten am Straßenrand eine Tüte mit etwa 10 Gramm Kokain. Sein auffälliges Verhalten sowie die Ergebnisse eines Reaktions- und Pupillentests ließen darauf schließen, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Drogenschnelltest brachte letztlich Gewissheit. Im Fahrzeug entdeckten die Polizisten eine Feinwaage, einen sogenannten Crusher mit Marihuanaresten sowie Longpapers zum Drehen von Joints. Der Drogenfahrer begleitete die Kollegen auf die Wache in Wetzlar, wo ihm ein Arzt Blut abnahm. Anschließend durfte er die Polizeistation wieder verlassen.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell