Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 30.06.2016

Dillenburg (ots) -

   -- 

Haiger: Verkehrsunfall wegen Schlaganfall -

Am Mittwochmittag (29.06.2016) befuhren eine aus Haiger stammende 33-Jährige und ein 61-jähriger Berliner hintereinander die Mühlenstraße. Verkehrsbedingt musste die Frau ihren Kia abbremsen. Der VW-Fahrer erlitt während der Fahrt vermutlich einen Schlaganfall. Er war nicht mehr in der Lage sein Fahrzeug abzubremsen. Es kam zur Kollision. Ein Rettungswagen brachte den Herren aus Berlin zur weiteren Versorgung in ein Siegener Klinikum. Am Kia entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. (N.S.)

Herborn: Dieb in Altenwohnanlage -

Gleich zweimal schlug ein Dieb in einer Altenwohnanlage in der Kaiserstraße zu. Am Mittwochnachmittag (29.06.2016) verschaffte sich der Unbekannte Zutritt zu der Anlage und suchte die Wohnung zweier Rentnerinnen auf. Zunächst betrat er die Wohnung einer 86-Jährigen und suchte nach Beute. Hierbei hebelte er eine Kommode auf und erbeutete Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. In gleicher Art und Weise ging der Dieb in der Wohnung einer 84-Jährigen vor. Dort fiel ihm ebenfalls Bargeld in die Hände. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Unbekannten in der Altenwohnanlage beobachtet oder wem sind im Außenbereich Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn-Merkenbach und Sinn-Fleisbach: Automaten aufgebrochen -

Zum wiederholten Male suchten Einbrecher die Gaststätte im Merkenbacher Bürgerhaus auf. Zudem stiegen Diebe im Sinner Ortsteil Fleisbach in eine Gaststätte in der Westerwaldstraße ein. Bei beiden Einbrüchen in der Nacht von Mittwoch (29.06.2016) auf Donnerstag (30.06.2016) hatten es die Täter auf Beute aus Geldspielautomaten abgesehen. In Merkenbach verschafften sich die Diebe gewaltsam Zutritt zu den Gasträumen des Bürgerhauses und brachen einen Geldspielautomaten auf. Auch in der Westerwaldstraße in Fleisbach drangen die Unbekannten gewaltsam in die Gaststätte ein und hebelten zwei Geldspielautomaten auf. Wieviel Beute sie insgesamt machten, kann momentan nicht gesagt werden. Ebenso können die Aufbruchschäden noch nicht beziffert werden. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe in der genannten Nacht beobachtet? Wem sind sonst verdächtige Personen oder Fahrzeug im Bereich des Bürgerhauses aufgefallen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Siegbach-Übernthal: Hochwertige Fahrräder gestohlen -

In der Bohnwiesstraße erbeuteten Diebe zwei Fahrräder. Die Täter brachen am Dienstag (28.06.2016), zwischen 11.30 Uhr und 13.00 Uhr in eine Garage ein und griffen sich ein Rennrad und ein Mountainbike im Gesamtwert von etwa 4.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu den Dieben oder zum Verbleib des rot-weißen Rennrades "Agree GTC" von Cube oder des weißen Mountainbikes vom Hersteller Cannondale machen können, werden gebeten sich mit der Dillenburger Polizei (02771) 9070 in Verbindung zu setzen.

Aßlar-Werdorf: Täter klauen Werkzeug -

In der Nacht von Dienstag (28.06.2016) auf Mittwoch (29.06.2016) trieben Diebe in der Hauptstraße ihr Unwesen. Sie betraten eine nicht verschlossene Garage und ließen einen Koffer mit verschiedenen Werkzeugen mitgehen. Den Wert ihrer Beute beziffert der Bestohlene auf mindestens 200 Euro. Die Polizei in Wetzlar nimmt Hinweise zu dem Diebstahl unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar: Einbruch abgebrochen -

Auf Wertsachen aus einem Einfamilienhaus hatten es unbekannte Diebe in der "Morgenweide" abgesehen. Zwischen Mittwochnachmittag (29.06.2016), gegen 16.30 Uhr und Donnerstagfrüh (30.06.2016), gegen 01.00 Uhr beschädigten sie beim Versuch in das Haus einzudringen die Haustür. Letztlich ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten unerkannt. Zurück blieb ein Sachschaden von ca. 300 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Lahnau: Stoppschild kostet knapp 10.000 EUR -

Ein 62-Jähriger aus dem Landkreis Fulda war am Mittwochabend (29.06.2016) mit seinem Audi auf der Landstraße zwischen Lahnau und Dutenhofen unterwegs. Er wollte nach links auf die B 49 abbiegen. Ein 44-jähriger Wetzlarer war zeitgleich im Begriff mit seinem Ford von der B49 nach links auf die Landstraße einzubiegen. Dabei missachtete er das Stoppschild und nahm dem "A6"-Fahrer die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. (N.S.)

Hüttenberg-Hochelheim: Fahrertür zerkratzt -

Einen Lackschaden von rund 600 Euro ließ ein Unbekannter an einem grauen Seat Exeo zurück. Mit einem spitzen Gegenstand trieb er einen Kratzer in die Beifahrertür. Zeugen, die den Täter in der Nacht von Dienstag (28.06.2016) auf Mittwoch (29.06.2016) in der Paul-Schneider-Straße beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Schöffengrund-Niederwetz: Unfall fordert zwei Schwerverletzte -

Ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger, beide aus Waldsolms, waren mit einem Leichtkraftrad auf der Landstraße von Niederwetz nach Nauborn unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve kam das Krad auf der regennassen Straße zu Fall und rutschte in die Leitplanke. Der Fahrer, sowie dessen Sozius, zogen sich schwere Verletzungen zu. Ein Notarzt übernahm die Erstversorgung. Danach wurden die Biker ins Wetzlarer und in ein Gießen Krankenhaus gebracht. Die Yamaha war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 EUR (N.S.)

Braunfels-Neukirchen: Eingeschalteter Herd löst Brand aus -

Eine Kette unglücklicher Umstände löste einen Feuerwehreinsatz in einer Asylunterkunft im Braunfelser Stadtteil Neukirchen aus. Gegen 20.50 Uhr entdeckte ein Bewohner in der Gemeinschaftsküche einen Brand. Er warnte seine Mitbewohner, die die Feuerwehr alarmierten und bekämpfte das Feuer erfolgreich mit einem Feuerlöscher. Die Brandbekämpfer versicherten sich, dass das Feuer auch komplett gelöscht war. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass vergessen wurde nach dem Kochen den Herd abzuschalten. Durch die Hitzeentwicklung entzündeten sich Essensreste und herabtropfendes Fett aus der Dunstabzugshaube. Dem beherzten Eingreifen des Bewohners ist es zu verdanken, dass lediglich ein Renovierungsschaden und kein Gebäudeschaden entstanden ist. Zudem wurde niemand durch den Brand verletzt. Ein Vertreter der Kommune organisierte die kurzfristige Unterbringung der Bewohner in eine Unterkunft im benachbarten Landkreis Limburg-Weilburg. Die Höhe der Schäden steht noch nicht fest.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: