Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

07.06.2016 – 14:47

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 07.06.2016

Dillenburg (ots)

   -- 

Haiger: Einbruch in Kirchengemeinde scheitert -

Auf Wertsachen aus dem Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde hatten es unbekannte Diebe im Theutbirgweg abgesehen. Die Diebe versuchten über verschiedene Eingangs- und Nebentüren gewaltsam in das Gebäude einzudringen. Trotz allem schafften sie es nicht sich Zutritt zu verschaffen. Sie brachen ihr Vorhaben ab und ließen einen Sachschaden von mindestens 1.000 Euro zurück. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Einbrecher in der Nacht von Montag (06.06.2016) auf Dienstag (07.06.2016) am Gemeindehaus beobachtet? Wem sind in der Nähe Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg-Frohnhausen: Einbruch in der Industriestraße -

In der Zeit von Samstagnachmittag (04.06.016) bis Montagmorgen (06.06.2016) stiegen Unbekannte in eine Lagerhalle in der Industriestraße ein. Zunächst zerschlugen sie eine Scheibe, öffneten anschließend das Fenster und kletterten in das Gebäude. In den Büroräumen suchten sie nach Wertsachen. Ihnen fielen ein Laptop sowie eine geringe Menge an Bargeld in die Hände. Die Beute hat einen Wert von rund 300 Euro. Die Schäden am Fenster beziffert die Polizei auf mindestens 150 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Parkplatzrempler geben Fersengeld / Polizei sucht Zeugen -

Am Dienstag (31.05.2016) parkte eine 53-jährige Dilleburgerin ihren WV Caddy um 09.25 Uhr vor dem Haupteingang der Sparkasse, Untertor 9, auf dem dortigen Randstreifen. Während sie in der Sparkasse ein 5-minütiges Geschäft tätigte, streifte ein bislang unbekanntes Fahrzeug den geparkten Kombi am Radkasten vorne links. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Verkehrsteilnehmer nachzukommen. An dem beschädigten Radkasten fand die Polizei weiße Fremdfarbe und schwarzen Gummiabrieb. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Am Donnerstag (02.06.2016), im Zeitraum zwischen 10.00 Uhr und 10.15 Uhr ereignete sich in der Hindenburgstraße eine weitere Fahrerflucht. Ein Rentner aus Haiger parkte seinen grauen Seat auf Höhe der Hausnummer 12 vorwärts ein. Der bisher unbekannte Unfallverursacher streifte beim Ausparken den "Altea" und suchte das Weite. Hier wird der Sachschaden mit 1.000 Euro beziffert.

In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen und fragt: Wer hat einen der beiden Crashs beobachtet und kann Angaben zu den Unfallfahrern und deren Fahrzeuge machen? Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeistation in Dillenburg unter 02771/9070 in Verbindung zu setzen. (N.S.)

Herborn Burg: Aus Unachtsamkeit aufgefahren -

Ein 57-jähriger Mercedes-Fahrer war am Montagabend (06.06.2016) mit seinem SLK auf der Burger Landstraße unterwegs. In Höhe des Anwesens "27" wollte der Herborner nach links abbiegen. Er setzte ordnungsgemäß den Blinker und bremste sein Fahrzeug ab. Dies merkte der hinter ihm fahrende 25 Jahre alte Herborner zu spät. Er fuhr mit seinem Opel Corsa auf. Noch an der Unfallstellte klagte der Sportwagenfahrer über Rückenschmerzen. Sein Auto war am Stoßfänger hinten verkratzt, der Schaden beläuft sich auf schätzungsweise 500 Euro. Der Corsa hat einen Frontschaden in Höhe von zirka 1.000 Euro. (N.S.)

Sinn - A45: Lkw rast in Baustellenabsicherung -

Auf rund 70.000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden, nachdem ein Brummifahrer gestern (06.06.2016) auf der A 45 in den Sperranhänger einer Baustellenabsicherung gekracht war. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. Gegen 15.10 Uhr war der aus Rennerod stammende Unfallfahrer mit seinem Laster in Richtung Dortmund unterwegs. Zu dieser Zeit war zwischen den Anschlussstellen Ehringshausen und Herborn-Süd eine Tagesbaustelle eingerichtet. Der rechte Fahrstreife wurde gesperrt, ein sogenannter Sperranhänger leitete den Verkehr der rechten Fahrspur kurz vor der Baustelle auf den mittleren und linken Fahrstreifen der dreistreifigen Autobahn. Dies bemerkte der 55-Jährige zu spät und krachte in den Anhänger. Die Wucht des Einschlages beschädigte die Anhänger und das davor stehende Zugfahrzeug. Der Unfallfahrer überstand den Crash unverletzt. Die Folgen waren erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen und eine durch auslaufende Betriebsstoffe stark verschmutzte Fahrbahn. Erst als eine Spezialfirma die Fahrbahnen gesäubert hatte, entspannte sich die Verkehrssituation nach und nach.

Mittenaar-Bicken: Scheibe beschädigt -

Nachdem unbekannte Vandalen in der Aarstraße eine Scheibe beschädigten, bittet die Herborner Polizei um Mithilfe. Am Montagmorgen (06.06.2016) fiel der Schaden auf. Die Täter warfen oder schossen mit einem bisher nicht bekannten Gegenstand gegen die Scheibe der Eingangstür einer Firma. Das Geschoss durchschlug das Fenster nicht. Zurück blieb ein Schaden von rund 500 Euro. Derzeit ist nicht bekannt wann die Scheibe beschädigt wurde. Zuletzt war am Freitagnachmittag noch alles in Ordnung. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Wetzlar und Wetzlar-Naunheim: Auf Bargeld abgesehen / Sprengung von Geldautomaten scheitert -

Wegen des Versuches der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion in zwei Fällen ermittelt die Wetzlarer Kriminalpolizei. Die Täter hatten es auf die Bargeldbestände eines Geldautomaten am Schillerplatz sowie auf die eines im Vorraum einer Bank in der Waldgirmeser Straße stehenden Automaten in Naunheim abgesehen. Am frühen Montagmorgen (06.06.2016), gegen 03.55 Uhr hebelten die Unbekannte den Ausgabeschacht des Automaten am Schillerplatz auf und klebten ihn zu. Hierbei lösten sie den Alarm aus. Sie ließen von ihrem Vorhaben ab und flüchteten unerkannt. Wenige Stunden zuvor, ab etwa 22.30 Uhr, machten sie sich in einer Bank in der Waldgirmeser Straße an einem Automaten zu schaffen. Auch hier brachen sie den Ausgabeschacht auf und klebten ihn anschließend zu. Sie leiteten einen brennbaren Stoff in den Automaten, legten eine Lunte und zündeten diese. Allerdings misslang die geplante Sprengung und die Diebe zogen unverrichteter Dinge ab. Die Schäden an den Geräten können derzeit noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe und fragt: Wem sind die Täter am Sonntagabend (05.06.2016), ab etwa 22.30 Uhr in der Bank in der Waldgirmeser Straße in Naunheim oder später in der Nacht auf dem Schillerplatz aufgefallen? Wer hat an den Orten zu der genannten Zeit Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Duo klebt "Spuckies" mit rechtspolitischem Inhalt -

Nachdem am Fronleichnamwochenende in der Wetzlarer Innenstadt sogenannte "Spuckies" mit rechtspolitischem Inhalt verklebt wurden, konnte eine Streife der Wetzlarer Polizei zwei Tatverdächtige dingfest machen. In der Nacht von Fronleichnam (26.05.2016) auf den 27.05.2016 meldete sich um kurz nach Mitternacht ein Zeuge aus der Fontanestraße bei den Wetzlarer Ordnungshütern. Er hatte kurz zuvor eine Frau und einen Mann beobachtet, die an Straßenlaternen, Briefkästen und Türen Aufkleber anbrachten. Die Polizisten entdeckten die sogenannten "Spuckies" mit eindeutig rechtspolitischen Inhalten und machten sich auf die Suche nach dem Pärchen. In der Taunusstraße entdeckten sie die beiden, die sofort Fersengeld gaben und versuchten sich hinter einer Hecke zu versteckten. Letztlich wurden sie dort entdeckt und festgenommen. Der 36-Jährige und seine 34-jährige Komplizin stammen aus dem südlichen Lahn-Dill-Kreis und sind polizeilich bisher nicht in Erscheinung getreten. Bei der Durchsuchung stellten die Polizisten eine Vielzahl weiterer Aufkleber sicher, zudem entdeckten sie in den Hosentaschen Trägerfolien bereits verklebter "Spuckies". Nach der Personalienfeststellung wurde das Pärchen wieder entlassen. Der Staatsschutz der Kriminalpolizei prüft derzeit die strafrechtliche Relevanz der Klebeaktion.

Wetzlar: Ohne Führerschein Unfall gebaut -

Am Montagabend (06.06.2016) um kurz vor Mitternacht krachte ein Audi A3 in der Hundsgasse gegen einen sogenannten Abweisstein. Der Stein fiel um und traf ein Gartentor, das sich seit dem Zusammenstoß nicht mehr schließen lässt. Nach dem Crash ließ der Unfallfahrer den Audi stehen und floh zu Fuß von der Unfallstelle. Die den Unfall aufnehmenden Polizisten ermittelten über den Halter den Crash-Piloten. Der 15-jährige Wetzlarer hatte sich den Audi heimlich bei einem Familienangehörigen ausgeliehen und war dann zu einer Spritztour gestartet. Die Schäden am A3 und an dem Gartentor können noch nicht beziffert werden. Den Jugendlichen erwartet ein Verfahren wegen Unfallflucht und Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis.

Wetzlar: Mülltonnen brennen im Germanenweg -

Einen Schaden von rund 600 Euro ließen Unbekannte beim Anstecken mehrerer Mülltonnen im Germanenweg zurück. Um kurz nach Mitternacht (07.06.2016) meldete sich eine Anwohnerin, die das Feuer entdeckte. Die Wetzlarer Feuerwehr rückte aus und löschte den Brand. Insgesamt wurden drei große Mülltonnen und eine Hecke in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden liegt bei etwa 600 Euro. Zeugen, die die Täter beobachteten oder denen sonst Personen oder Fahrzeuge in diesem Bereich aufgefallen sind, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden.

Wetzlar-Franzenburg: Duo zündelt an Spielgerät -

Bei der Identifizierung zweier Jugendlicher, die auf dem Spielplatz in der Straße "Blankenfeld" zündelten, bittet die Wetzlarer Polizei um Mithilfe. Als Anwohner am gestrigen Montag (06.06.2016), gegen 21.45 Uhr vor die Haustür traten, bemerkten sie auf dem Spielplatz einen Feuerschein. Gleichzeitig rannten zwei Gestalten davon. Die Zeugen riefen Polizei und Feuerwehr. Letztere löschte eine in Brand stehende Sitzfläche einer Schaukel. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die beiden Jugendlichen diesen Brand gelegt haben. Die Zeugen schätzten die Täter auf 15 bis 17 Jahre alt. Beide hatten kurze blonde Haare und waren zwischen 180 und 185 cm groß. Einer der Jugendlichen trug eine kurze graue Hose und ein weißes T-Shirt. Sein Komplize war ebenfalls mit einer kurzen grauen Hose bekleidet. Zudem trug er einen hellen Pullover sowie eine rote Base-Cap. Die Ermittler fragen: Wer kennt die beiden Jugendlichen? Wer kann sonst Angaben zur Identität der jungen Männer machen? Hinweise bitte unter Tel.: (06441) 9180 an die Wetzlarer Polizei.

Braunfels-Philippstein: Trickdiebe erbeuten Halskette -

In der Möttauer Straße erbeutete ein trickreiches Duo die Halskette einer 84-jährigen Rentnerin. Die Braunfelserin saß am Sonntagabend (05.06.2016) auf einer Bank. Gegen 18.30 Uhr hielt ein dunkelfarbener älterer Mercedes, dessen Insassen nach dem Weg zum Krankenhaus fragten. Eine Frau stieg aus dem Wagen aus, trat an das Opfer heran und legte ihr als Dank für die Auskunft eine Halskette um. Ohne dass die Rentnerin es merkte, ließ die Diebin dabei ihre Goldkette mitgehen. Erst später fiel der Diebstahl der etwa 200 Euro teuren Kette auf. Eine genaue Beschreibung des Duos kann das Opfer nicht abgeben. Allerdings waren an dem Mercedes AC-Kennzeichen (Zulassung der Stadt Aachen) angebracht. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Pärchen oder zu dem in Aachen zugelassenen Wagen machen können. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Hüttenberg-Rechtenbach: Geldbörse gestohlen -

Aus einem vermutlich nicht verschlossenen VW Bus ließ ein Dieb eine Geldbörse mitgehen. Der graue Bulli parkte in der Nacht von Sonntag (05.06.2016) auf Montag (06.06.2016) in der Jahnstraße. Der Täter öffnete die Tür und griff sich eine Kette, eine Sonnenbrille sowie ein Portemonnaie samt 50 Euro Bargeld, Kundenkarten und einem Personalausweis. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell