Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

12.05.2016 – 14:33

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 12.05.2016

Dillenburg (ots)

   -- 

Haiger: Wohnwagen brennt nieder

Heute Nacht (12.05.2016) brannte in der Reiherstraße ein Wohnwagen. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Gegen 01.15 Uhr meldete ein Anwohner den in einem Carport untergestellten brennenden Wohnwagen. Die Feuerwehr Haiger löschte den Brand, der offensichtlich am Heck des mobilen Wohnheims entstanden war. Trotz schnellen Eingreifens der Brandbekämpfer geht die Polizei von einem wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von rund 2.000 Euro aus. Nachdem der Zeuge auf das Feuer aufmerksam geworden war, beobachtete er zwei Jugendliche, die in Richtung Innenstadt wegrannten. Eine genaue Beschreibung kann der Zeuge nicht abgeben. Ob die beiden etwas mit dem Brand zu tun hatten, ist derzeit nicht bekannt. Die Dillenburger Polizei sucht weitere Zeugen und fragt: Wer hat zur genannten Zeit Personen im Bereich der Reiherstraße beobachtet? Wo sind die beiden Jugendlichen in der Nacht noch aufgefallen? Hinweise erbitten die Ermittler unter Tel.: (02771) 9070.

Driedorf-Roth: Peugeot kracht gegen Tieflader

Zwei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall heute Morgen (12.05.2016) auf der Rother Straße. Gegen 06.15 Uhr bog ein 59-jähriger Lkw-Fahrer mit angehangenem Tieflader von der Rother Straße nach links in Richtung Hofwiesenstraße ab. Aus dieser Richtung fuhr ein Peugeot 106 an die Einmündung heran. Der 18-jährige Fahrer des Kleinwagens wurde offensichtlich von der tiefstehenden Sonne geblendet, erkannte den Tieflader nicht und krachte in dessen Unterfahrschutz. Der aus Driedorf stammende Fahranfänger sowie sein gleichaltriger Mitfahrer aus Driedorf erlitten Schnittverletzungen, Platzwunden und klagten an der Unfallstelle über Nackenschmerzen. Rettungswagenbesatzungen übernahmen die Erstversorgung und den Transport ins Krankenhaus. Der ebenfalls aus Driedorf stammende Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Schäden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ca. 2.000 Euro.

Sinn: Einbrecher durchwühlen Firma, Praxis, Apotheke und "alte Schule"

Auf Wertsachen aus Räumen einer auf Elektromotoren spezialisiertes Unternehmen hatten es unbekannte Diebe abgesehen. In der Nacht von Mittwoch (11.05.2016) auf Donnerstag (12.05.2016) verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude in der Friedrich-Ebert-Straße. Anschließend durchwühlten sie Schränke und Schubladen. Zudem brachen sie eine weitere Tür zu einem Lagerraum auf. Derzeit können noch keine Angaben zum möglichen Diebesgut gemacht werden. In derselben Nacht schlugen Einbrecher in einem Haus in der Bahnhofstraße zu. Hier sind eine Praxis und eine Apotheke untergebracht. Die Täter hebelten die Tür zum Treppenhaus auf, drangen in die Arztpraxis ein, durchwühlten sämtliche Räume und ließen eine bisher nicht bekannte Menge an Bargeld mitgehen. Im Anschluss verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zur Apotheke und suchten nach Wertsachen. Auch hier fiel ihnen Bargeld in die Hände. Letztlich stiegen Einbrecher in die "alte Schule" im Ballersbacher Weg ein. Nachdem sie die Eingangstür aufgehebelt hatten, brachen sie im Inneren weiter Türen auf und durchwühlten Schränke. Derzeit ist nicht bekannt, ob die Täter Beute machten. Die Höhe steht noch nicht fest. Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können oder denen in der besagten Nacht Personen oder Fahrzeuge beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Hohenahr-Altenkirchen: Einbrecher wecken Bewohner

Auf Wertsachen aus einem Einfamilienhaus in der Kornbergstraße hatten es unbekannte Einbrecher heute Morgen (11.05.2016) abgesehen. Gegen 05.45 Uhr ließ ein lauter Schlag den Bewohner aus dem Schlaf schrecken. Die Täter hatten versucht über ein Kellerfenster einzudringen. Der Bewohner macht lautstark auf sich aufmerksam und verjagte so die Diebe. Auf der Suche nach den Dieben bittet die Wetzlarer Polizei um Mithilfe: Wer hat die Diebe am frühen Donnerstagmorgen (12.05.2016) beobachtet? Wo sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbitten die Ordnungshüter unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Exhibitionist erschreckt Kinder

Am Mittwochabend (11.05.2016) entblößte sich in der Hausertorstraße ein Mann gegenüber Kindern. Der Unbekannte hielt sich gegen 18.15 Uhr im Park in der Nähe der Hauser Mühle bei dort spielenden Kindern auf. Zunächst versucht er sie anzusprechen - später entblößte er sich ihnen gegenüber. Als die Kinder eine Frau um Hilfe baten, lief der Unbekannte davon. Der Täter war zwischen 65 und 70 Jahre alt. Zur Tatzeit trug er ein weißes T-Shirt, eine blaue Weste, eine blaue Hose sowie eine blaue Mütze. Die Polizei in Wetzlar sucht Zeugen: Wer kann Angaben zur Identität des Unbekannten machen? Wo ist der Mann am Mittwochabend in der Innenstadt noch aufgefallen? Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar: Auf der Bachweide bestohlen

Am Mittwochabend (11.05.2016) griff sich ein Dieb aus einem auf der Bachweide abgestellten Seat eine Geldbörse. Der Besitzer hatte seinen weißen Ibiza dort gegen 21.00 Uhr abgestellt. Als er etwa 20 Minuten später zurückkehrte, fehlte das Portemonnaie. Der Täter nutzte die Tatsache, dass der Besitzer vergessen hatte die Türen seines Wagens zu verschließen. Er öffnete die Tür und schnappte sich die Ledergeldbörse der Marke "Tommy Hilfiger" samt Bankkarten, Personalausweis, Führerschein und etwa 5 Euro Bargeld. Zeugen des Diebstahls werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Hüttenberg-Hochelheim: Zweimal Totalschaden

Zwei beschädigte Volkswagen blieben nach einer Kollision gestern Nachmittag (11.05.2016) auf der Landstraße zwischen Hochelheim und Langgöns zurück. Der aus Butzbach stammende Fahrer eines Tiguan wollte gegen 15.10 Uhr von einem Feldweg auf die Landstraße einbiegen. Hierbei übersah der 44-Jährige einen aus Hochelheim herannahenden Touran, der von einer 34-jährigen Butzbacherin gesteuert wurde. Beide Fahrzeuge krachten ineinander - alle Beteiligten blieben unverletzt. Sowohl der Tiguan, als auch der Touran waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Höhe der Sachschäden kann derzeit nicht beziffert werden.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill