Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

02.05.2016 – 15:23

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 02.05.2016

Dillenburg (ots)

   -- 

Haiger-Sechshelden: Zu flott im Kreisverkehr

Deutlich zu schnell war ein Phaetonfahrer am Freitagmittag (29.04.2016) im Sechsheldener Kreisel unterwegs. Gegen 13.10 Uhr fuhr er von Dillenburg in den Kreisverkehr hinein und wollte ihn in Richtung Haiger wieder verlassen. Aufgrund des zu hohen Tempos musste er einem von Sechshelden aus in den Kreisel einfahrenden Herborner ausweichen. Hierbei schleuderte seine Limousine quer zur Fahrbahn, drehte sich und prallte mit der Fahrerseite in die Leitplanke. Der 39-jährige Eschenburger blieb unverletzt, sein Phaeton war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Dillenburg: Radfahrer kracht in Golf

Auf der abschüssigen Straße "Hohl" krachte ein 29-jähriger Radfahrer am Sonntagmittag (01.05.2016) in einen entgegenkommenden Golf. Gegen 14.00 Uhr war der aus Dillenburg stammende Mountainbiker in Richtung Innenstadt unterwegs. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet er in einer leichten Rechtskurve in den Gegenverkehr und prallte frontal in den VW. Der Radfahrer zog sich Kopfverletzungen zu und wurde von einer Rettungswagenbesatzung erstversorgt. Anschließend ging es in ein Siegener Krankenhaus. Der 78-jährige Fahrer des Golfs erlitt Schnittverletzungen an der linken Hand und musste ambulant behandelt werden. Die Höhe der Schäden kann derzeit nicht beziffert werden.

Herborn: Diebe im Bahnhof

Rubbellose und eine geringe Menge an Bargeld erbeuteten Einbrecher aus dem Bahnhofskiosk. Zwischen Samstag (30.40.2016) und Montag (02.05.2016) verschafften sich die Diebe gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude und griffen sich ihre Beute. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Einbruch beobachtet? Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise erbitten die Ermittler der Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn: Räuber erbeuten Bargeld

Während einer Gassi-Runde in Herborn erpressten zwei Männer einen 20-Jährigen. Der Eschenburger war am Sonntagabend (01.05.2016) mit einem Hund auf einer Runde durch die Stadt unterwegs. Als er gegen 21.50 Uhr am Dillturm aus dem Stadtpark lief, stoppten ihn zwei Männer. Das Duo baute sich vor ihm auf und die Täter forderten unmissverständlich die Herausgabe seines Bargeldes. Eingeschüchtert übergab er mehrere hundert Euro an die Unbekannten, die sich mit ihrer Beute davon machten. Einer der Täter war etwa 180 cm groß und trug einen Vollbart und war mit einem auffällig roten Kapuzenpullover bekleidet. Er sprach Deutsch ohne erkennbaren Akzent. Seinen Komplizen kann das Opfer nicht beschreiben. Die Polizei Herborn bittet Zeugen, die den Überfall im Bereich des Dillturmes beobachtet haben oder die Angaben zu dem Räuber mit dem auffälligen roten Kapuzenpullover machen können, sich unter Tel.: (02772) 47050 zu melden.

Herborn: Übermut fordert zwei Schwerverletzte

Am Sonntagabend (01.05.2016) befuhr ein aus Mengerskirchen stammender Kradfahrer die Schillerhöhe in Herborn. Verbotener Weise nahm er, auf dem Tank sitzend, eine 48-Jährige Herbornerin mit. Der 43-jährige Yamaha-Fahrer verlor aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und Alkoholisierung die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Da beide Unfallbeteiligten keinen Schutzhelm trugen, erlitten sie bei dem Sturz schwere Kopfverletzungen. Die Frau musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Siegener Klinik geflogen werden. Den Biker brachte eine Rettungswagenbesatzung ins Krankenhaus. Bei dem Fahrer wurde eine Blutentnahme veranlasst. Er muss nun mit einem Strafverfahren rechnen. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 1.500 Euro. (N.S.)

Sinn: Unbekannte beschädigen Zigarettenautomat

Vandalen oder Diebe vergriffen sich an einem Zigarettenautomaten in der Friedrich-Ebert-Straße. Am Freitagabend (29.04.2016), gegen 18.00 Uhr entdeckten Zeugen die Beschädigungen. Die Täter hatten mit einem Stein die metallene Vorrichtung für die Altersüberprüfung durch EC-Karte oder Personalsusweis zerstört. Hierbei verletzten sich die Unbekannten. Die Polizisten entdeckten deutliche Blutflecken sowie eine Mullbinde in der Nähe. Die Schäden am Automaten belaufen sich auf ca. 250 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Aßlar-Kleinaltenstädten: Duo überfällt 27-Jährigen

Nach dem Überfall auf einen 27-Jährigen auf dem Brunnenplatz bittet die Wetzlarer Kriminalpolizei um Mithilfe. Der Aßlarer wurde von zwei Männern traktiert, die es auf seinen Geldbeutel abgesehen hatten.

In der Nacht von Samstag (30.04.2016) auf Sonntag (01.05.2016) versuchte ein Duo mit Gewalt an den Geldbeutel eines Aßlarers zu gelangen. Der hatte sich gegen 02.00 Uhr nach einem Abend in einer Gaststätte auf den Heimweg gemacht. Auf dem Brunnenplatz wollte er noch eine Zigarre rauchen und blieb am Maifestzelt stehen. Von der Rückseite des Festzeltes tauchten plötzlich zwei Gestalten auf und stießen das alkoholisierte Opfer zu Boden. Sie packten ihn an seiner Hose und zogen ihn über den Boden. Anschließend traten sie nach ihrem Opfer und versuchten in die Gesäßtaschen zu greifen, da sie hier seinen Geldbeutel vermuteten. Diesen hatte er jedoch in einer Innentasche seiner Jacke verstaut. Die Räuber ließen von ihm ab, ohne ihn weiter zu durchsuchen. Einer der Täter flüchtete in Richtung Aßlar, sein Komplize verschwand wieder hinter dem Zelt. Das Opfer blieb mit Schürfwunden zurück.

Der Aßlarer kann das Duo nur vage beschrieben. Einer der Männer war ca. 170 cm groß und hatte eine normale Figur. Seine Haare waren auf der Stirn mit Gel zu einem Dreieck gestylt. Der zweite Angreifer war etwas kleiner, ca. 160 cm, und hatte strohblonde bis dunkelblonde Haare.

Die Wetzlarer Kriminalpolizei sucht Zeugen und fragt:

   - Wer hat den Überfall am frühen Sonntagmorgen, gegen 02.00 Uhr 
     auf dem Brunnenplatz beobachtet?
   - Wer kann Angaben zu den beiden Tätern machen?
   - Wer kennt Personen auf die die Beschreibungen zutreffen? 

Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Aßlar: Schleuderpartie endet auf Leitplanke

Ein Fahranfänger aus Biebertal war in der Nacht von Samstag (30.04.2016) auf Sonntag (01.05.2016) mit seinem Daimler auf der B 277 von Aßlar in Richtung Dalheim unterwegs. Im Ausfahrtsbereich eines Kreisverkehrs kam der 18-jährige aufgrund regennasser Fahrbahn ins Schleudern und rutschte mit seinem PKW nach rechts auf die Leitplanke. Dabei beschädigte er drei Felder der Schutzplanke, sowie deren Pfosten. Verletzt hat sich der junge Mann dabei nicht. Allerdings musste sein Auto von einem Abschleppwagen von der Leitplanke gehoben und anschließend abgeschleppt werden; es war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden summiert sich auf 3.300 Euro. (N.S.)

Wetzlar: Betrunken unterwegs

Mit einer Blutentnahme und der Sicherstellung seines Führerscheins endet für einen Rentner eine Promillefahrt in Wetzlar. Gestern Abend (01.05.2016), gegen 21.25 Uhr fiel der Rentner einer Wetzlarer Streife wegen seiner unsicheren Fahrweise auf. Sie stoppten ihn in seinem VW in der Friedenstraße und ließen ihn pusten. Sein Alkoholtest brachte es auf 1,2 Promille. Ihn erwartet eine Strafe wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Wetzlar: Mit Laptop geflohen

In der Haarbachstraße drangen Einbrecher in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Die Täter hebelten zunächst vergeblich an der Terrassentür und schafften es danach die Haustür der Wohnung aufzubrechen. Hier suchten sie nach Beute und griffen sich einen etwa 500 Euro teuren Laptop. Die Reparatur der Aufbruchschäden wird etwa 800 Euro kosten. Zeugen, die die Täter am Samstagabend (30.04.2016), zwischen 20.00 Uhr und 20.45 Uhr in der Haarbachstraße beobachteten oder denen in dieser Zeit Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Kriminalpolizei in Wetzlar in Verbindung zu setzen.

Wetzlar-Nauborn: Unterm Carport zerkratzt

Gleich zwei Fahrzeuge beschädigten Unbekannte im Solmser Weg. Im Laufe des vergangenen Samstag (30.04.2016) beschädigten die Täter den Lack eines unter einem Carport abgestellten Skoda und den eines auf der Straße geparkten Suzuki. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Leun-Biskirchen: Rollladen beschädigt

Der Schlag gegen einen Rollladen einer Asylunterkunft im Kirchweg schreckte heute Morgen (02.05.2016) die Anwohner auf. Gegen 02.00 Uhr schlug ein Unbekannter gegen den Fensterladen und beschädigte diesen. Die Reparatur wird rund 100 Euro kosten. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund kann nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei in Wetzlar bittet Zeugen, die den Täter heute in den frühen Morgenstunden beobachteten oder Angaben zu deren Identität machen können, sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung