Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

21.04.2016 – 16:33

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 21.04.2016

Dillenburg (ots)

   -- 

Haiger-Flammersbach: In Unimog eingestiegen

Auf dem Gelände einer Firma in der Straße "Am Schimberg" brachen Diebe einen Unimog auf. Am 20.04.2016 entdeckte der Besitzer den Aufbruch. Der Spezialwagen hat einen Wohnaufbau in den die Täter gewaltsam eindrangen. Hieraus ließen sie mehrere Werkzeuge sowie ein Stromaggregat mitgehen. Den Wert der Beute beziffert der Bestohlene auf rund 800 Euro. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf etwa 100 Euro. Wann die Diebe genau zuschlugen kann nicht gesagt werden. Unbeschädigt war der Unimog zuletzt am 06.04.2016. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Aufbruch beobachtet? Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im genannten Zeitraum beobachtet? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Haiger-Haigerseelbach: Hakenkreuz an Windschutzscheibe geschmiert

In der von Morgentau überzogenen Windschutzscheibe eines Geländewagens "wischten" Unbekannte ein Hakenkreuz. Zudem schrieben sie das Wort "Sau" daneben. Der graue Kia Sportage parkte in der Nacht von Dienstag (12.04.2016) auf Mittwoch (13.04.2016) vergangener Woche in der Straße "Göffelshof". Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie wegen Beleidigung. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Haiger: Daimler zerkratzt

Auf einen Lackschaden von ca. 800 Euro wird der Besitzer eines Daimler Benz sitzen bleiben, sollte der Täter nicht ermittelt werden, der ihm die komplette Beifahrerseite zerkratzte. Der schwarze GLK parkte am Dienstag (19.04.2016), zwischen 08.40 Uhr bis etwa 11.40 Uhr auf dem öffentlichen Parkplatz in der Straße "Marktplatz". Hinweise auf den unbekannten Vandalen nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Dillenburg: Zeugen nach Unfallfluchten gesucht.

Der Unfallfluchtermittler der Dillenburger Polizei bittet um Mithilfe. Die Unfallfahrer hatten sich von den jeweiligen Unfallstellen entfernt, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen, die Angaben zu den gesuchten Autofahrern oder deren Fahrzeuge machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit dem Ermittler in Verbindung zu setzen.

In der Rotebergstraße, auf einem Parkstreifen direkt gegenüber dem Krankenhaus, erwischte es einen grauen Toyota Carolla. Der "Japaner" parkte dort am 18.04.2016 (Montag), zwischen 05.00 Uhr und 15.00 Uhr. In dieser Zeit touchierte ein Unbekannter, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, die Fahrertür sowie den linken Frontscheinwerfer. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Offensichtlich beim Vorbeifahren beschädigte ein Unbekannter einen in der Roonstraße geparkten Nissan Pulsar. Am 14.04.2016 (Donnerstag vergangener Woche), zwischen 08.30 Uhr und 14.50 Uhr hielt der Unfallfahrer einen zu geringen Seitenabstand und verkratzte die Fahrerseite. Die Reparatur des Schadens wird mindestens 1.000 Euro kosten.

Nach einem Spiegelunfall in der "Hohl" blieb ein Schaden von rund 150 Euro zurück. Am Dienstagmittag (19.04.2016), gegen 15.00 Uhr war eine Dillenburgerin mit ihrem silberfarbenen Audi A3 in Richtung Innenstadt unterwegs. Ihr kam ein Fahrzeug entgegen, das zu weit auf ihren Fahrstreifen geriet, so dass sich beim Vorbeifahren die Spiegel berührten. Ihr Spiegelglas sprang heraus und ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr ihr Unfallgegner in Richtung Nanzenbach davon.

Herborn: Keine Beute, aber hoher Schaden

Auf Wertsachen aus der historischen Stadtkirche hatten unbekannte Einbrecher zwischen Sonntagmittag (17.04.2016) und Mittwochmorgen (20.04.2016) gehofft. Zunächst schlugen sie ein Fenster auf der Nordseite der Kirche ein. Da sie hier nicht einsteigen konnten, brachen sie eine seitliche Eingangstür auf und suchten nach Beute. Nach einer ersten Einschätzung fehlen keine Gegenstände aus der Kirche. Die Schäden des Einbruchs belaufen sich auf rund 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Aßlar: Wohnungseinbruch

In der Zeit vom 13.04.2016 (Mittwoch) bis zum 20.04.2016) Mittwoch drangen Diebe in der Hermannsteiner Straße in ein Einfamilienhaus ein. Sie hebelten die Haustür auf, stiegen ein und durchwühlten Schränke und Kommoden. Derzeit kann noch nicht gesagt werden, ob die Diebe Beute machten. Hinweise zu den Einbrechern nehmen die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar und Hüttenberg: BMW verschwunden

In der Nacht von Dienstag (19.04.2016) auf Mittwoch (20.04.2016) schlugen Autodiebe in Wetzlar und in Rechtenbach zu. In der Straße "Blankenfeld" in Wetzlar ließen sie einen weißen 5-er BMW Kombi mitgehen. In der Straße "Abendseite" in Rechtenbach verschwand ein schwarzer 5-er BMW. Die Täter überwanden die elektronischen Sicherungen der Fahrzeuge und machten sich mit den etwa 35.000 Euro und 45.000 Euro teuren Wagen auf und davon. An dem weißen BMW waren die Kennzeichen "RV-SP 290", an dem schwarzen die Kennzeichen "WZ-H 2013" angebracht. Hinweise auf die Autodiebe oder den Verbleib der beiden BMW nimmt die Polizei in Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill