Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

15.10.2015 – 15:49

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Verkehrsdienst checkt Schwerverkehr und zieht BMW aus dem Verkehr

POL-LDK: Verkehrsdienst checkt Schwerverkehr und zieht BMW aus dem Verkehr
  • Bild-Infos
  • Download

Dillenburg (ots)

   -- 

Haiger und Dillenburg: Gemeinsam mit einem Gefahrgutexperten des Lahn-Dill-Kreises nahmen die Mitarbeiter des regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill Brummifahrer und ihre Fahrzeuge unter die Lupe. Im Laufe des gestrigen Mittwochs (14.10.2015) stoppten sie auf dem Kalteiche Ring bei Haiger und in der Zufahrt zum Gewerbegebiet "Langaar" in Dillenburg-Frohnhausen insgesamt 21 Laster. Die Bandbreite der Beanstandungen reichte von geringfügigen Mängeln wie defekte Beleuchtung, bis hin zur Untersagung der Weiterfahrt durch Überladung.

Dem Fahrer eines in Polen zugelassenen Sattelzuges mussten die Ordnungshüter die Weiterfahrt untersagen, da sein Auflieger nicht geeignet war seine Ladung sicher zu transportieren. Er hatte Autoreifen geladen die bereits in die Seitenplane des Anhängers drückten. Nachdem ein geeigneter Auflieger nachgeordert und die Reifen Stück für Stück umgeladen waren, durfte der Sattelzug seine Tour fortsetzen.

Wegen Überladung stoppten die Verkehrsexperten einen Holztransporter. Der musste einen Teil seiner Hölzer am Straßenrand abladen und mit einer zweiten Fahrt weitertransportieren. Ihn erwarten ein Bußgeld von 235 Euro sowie ein Punkt im Verkehrsregister in Flensburg.

Um sicherzustellen, dass ein BMW nicht mehr am Straßenverkehr teilnimmt, nahmen die Polizisten den Wagen komplett aus dem Verkehr. Der 21-jährige Fahrer fiel wegen seiner zu flotten Fahrweise auf. Die Kontrolle der Reifen brachte ein erschreckendes Ergebnis zutage: Die fast völlig abgefahrenen Reifen waren nicht für den Wagen zugelassen. An den Außenseiten scheuerten die zu breiten Reifen an den Kotflügeln, die Innenseiten hatten sich bereits bis auf die Karkasse abgeschliffen. Auf den im Lahn-Dill-Kreis stammenden Fahrer des BMW und dessen Halter kommen empfindliche Geldbußen samt Flensburger Punkte zu.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill