Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 07.10.2015

Dillenburg (ots) -

   -- 

Haiger-Allendorf: Renault vom Hof geklaut -

Rund 16.000 Euro ist der graue Megane RS wert, den Unbekannte vom Gelände eines Autohändlers in der Siegener Straße mitgehen ließen. In der Nacht von Montag (05.10.2015) auf Dienstag (06.10.2015) schlugen die Diebe zu. Sie überwanden die Diebstahlsicherungen und fuhren mit ihrer Beute davon. Zeugen, die die Tat beobachteten oder die Angaben zum Verbleib des Wagens machen können, werden gebeten sich unter Tel: (02771) 9070 mit der Polizei in Dillenburg in Verbindung zu setzen.

Eschenburg-Eibelshausen: Einbrecher erbeuten Trinkhörner -

Zwischen dem 01.10.2015 (Donnerstag) und dem gestrigen Dienstag (06.10.2015) drangen Unbekannte in ein Wochenendhaus in der Straße "Im Schosseifen" ein. Die Diebe brachen einen Fensterladen auf und drückten das Fenster gewaltsam auf. Im Inneren suchten sie nach Beute. Derzeit gehen die Besitzer davon aus, dass lediglich vier Trinkhörner aus dem Haus fehlen. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf ca. 300 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Auffahrunfall bringt Nackenschmerzen -

Am Dienstagnachmittag (06.10.2015), gegen 16:15 Uhr, ereignete sich in der Kasseler Straße ein Auffahrunfall. An der Kreuzung zu der Straße "Am Rabenborn" wechselte das Ampellicht von "Grün" auf "Gelb/Rot", so dass ein 24-jähriger Donsbacher seinen BMW abbremsen musste. Eine 19-jährige Manderbacherin, die hinter ihm fuhr, bemerkte dies zu spät und prallte mit ihrem Polo in das Heck des BMW. Der Donsbacher klagte an der Unfallstelle über Nackenschmerzen, die Unfallfahrerin blieb unverletzt. Der VW war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Über die Schadenshöhe kann derzeit noch keine Angabe gemacht werden.

Dillenburg: Vandalen beschädigen Haltehäuschen -

Auf etwa 500 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den unbekannte Vandalen an den Scheiben einer Bushaltestelle in der Kasseler Straße zurückließen. Die Täter schleuderten Steine gegen die Scheiben einer in Höhe einer Tankstelle, in Fahrtrichtung Frohnhausen, gelegenen Bushaltestelle. Die Polizei bittet Zeugen, die die Täter zwischen Montagabend (05.10.2015), gegen 18.00 Uhr, und Dienstagmorgen (06.10.2015), gegen 08.10 Uhr, beobachteten oder sonst Angaben zu deren Identität machen können, sich unter Tel.: (02771) 9070 zu melden.

Wetzlar: Einbruch in Orthopädiewerkstatt -

In der Lahnstraße hatten es unbekannte Einbrecher auf die Wertsachen aus einem Orthopädiebetrieb abgesehen. Zwischen Montag (05.10.2015), gegen 19.30 Uhr, und Dienstag (06.10.2015), gegen 08.15 Uhr, drangen die Täter gewaltsam über eine Tür ein und durchwühlten sämtliche Räume des Betriebes. Hierzu mussten sie im Inneren weitere Türen aufbrechen. Ihnen fielen ein Fotoapparat sowie eine geringe Menge an Bargeld in die Hände. Die Aufbruchschäden beziffert die Polizei auf rund 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Fenster hält stand -

In der Zeit von Montagmorgen (05.10.2015) bis Dienstagmorgen (06.10.2015) versuchten Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Straße "Am Tannenwald" einzudringen. Zwischen 08.00 Uhr und 00.10 Uhr betraten sie das Grundstück und machten sich an einem Fenster zu schaffen. Allerdings hielt die Sicherung des Fensters den Hebelversuchen der Einbrecher stand. Die Täter gaben auf und flüchteten unerkannt. Zurück blieb ein Schaden von ca. 400 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Hüttenberg-Hochelheim: Dreister Dieb bestiehlt Rentnerin -

Bereits eine Woche zurück liegt der Diebstahl aus einer Wohnung, der die Ermittlungsgruppe der Wetzlarer Polizei beschäftigt. Am Mittwoch vergangener Woche (30.09.2015) schlich sich zwischen 10.00 Uhr und 13.00 Uhr ein Dieb in eine Wohnung in der Hauptstraße. Der Unbekannte nutzte die offen stehende Haustür und ließ aus dem im Oberschoss gelegenen Schlafzimmer seines Opfers Schmuck von noch nicht bekanntem Wert mitgehen. Am selben Morgen, gegen 10.30 Uhr, fiel einem Bewohner eines Hauses in der Rheinstraße im Ortsteil Weidenhausen ein Mann im Flur auf, der offensichtlich nicht zur Hausgemeinschaft gehörte. Der sprach ihn an, worauf der Unbekannte angab, Mitarbeiter eines Heizungsunternehmens zu sein. Da dies nicht stimmen konnte, verwies der Zeuge den Mann des Hauses. Auch in diesem Fall stand die Haustür offen. Der unbekannte Eindringling war etwa 17 oder 18 Jahre alt, hatte dunkle kurze Haare und trug eine beige Jacke. Zudem sprach er deutsch mit ausländischem Akzent. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang zwischen den beiden Ereignissen und geht davon aus, dass der Unbekannte in Weidenhausen ebenfalls auf Beute aus war. Die Ermittler hoffen, dass sich weitere Zeugen an verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Mittwochmorgen der vergangenen Woche in Hochelheim und Weidenhausen erinnern können. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9810.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

Das könnte Sie auch interessieren: