Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

05.02.2015 – 16:07

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 05.02.2015

Dillenburg (ots)

   -- 

Haiger: Gaststätte aufgebrochen -

Eine Gaststätte in der Donsbacher Straße wurde Ziel unbekannter Einbrecher. Die Täter verschafften sich zwischen dem 03.02.2015 (Dienstag), gegen 19.30 Uhr, und dem 04.02.2015 (Mittwoch), gegen 09.45 Uhr, gewaltsam Zutritt zu dem Gastraum. Hier hebelten sie einen Geldautomaten auf und griffen sich das Bargeld. Zudem suchten sie in Schubladen nach weiterer Beute. Die Aufbruchschäden beziffert die Polizei auf ca. 400 Euro. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Dillenburg unter Tel.: (02771) 9070.

Haiger: Parkplatzschranke beschädigt -

Unbekannte beschädigten in der Isabellenstraße eine Parkplatzschranke. Die Schranke regelt die Zufahrt zu einem privaten Parkplatz. Bis Ende Januar hatte die Besitzerin die Schranke offen stehen lassen. Allerdings häufte sich das Wildparken auf dem Gelände, so dass die Schranke wieder in Betrieb genommen wurde. In der Folge versuchte ein illegaler Nutzer offensichtlich wieder Zugang zu den Parkplätzen zu bekommen. Er stach mit Nägeln und einem falschen Schlüssel in das Schloss, um die Schranke wieder zu öffnen. Hierbei beschädigter er den Schließzylinder. Wie hoch der Schaden an der Schließanlage ist, kann derzeit nicht gesagt werden. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unbekannten bei der Manipulation in der Parkplatzzufahrt beobachtet haben. Hinweise nehmen die Dillenburger Ordnungshüter unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Eschenburg-Eibelshausen: Mit Schlüssel in Schule eingedrungen -

Bei einem Autoaufbruch am Dienstagabend (03.02.2015) - wir berichteten - erbeuten die Diebe aus einem schwarzen BMW X1 eine Aktentasche. In ihr befanden sich auch Schlüssel zur Holderbergschule. In derselben Nacht benutzten die Täter die Schlüssel und verschafften sich Zutritt zum Verwaltungstrakt der Schule. In den Büros, dem Sekretariat und dem Lehrerzimmer durchwühlten sie Schränke und Kommoden. Teilweise traten sie Türen, für die sie keine Schlüssel hatten, ein. Sie steckten eine geringe Menge an Bargeld ein und ließen Sachschäden in Höhe von rund 300 Euro zurück. Hinweise erbittet die Polizeistation Dillenburg unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Opel im Parkhaus angefahren -

Rund 500 Euro Schaden ließ ein bisher unbekannter Unfallfahrer bei einem Parkplatzrempler im Parkhaus des Krankenhauses zurück. Am Freitagmorgen vergangener Woche (30.01.2015) stellte die Besitzerin ihren schwarzen Opel Astra in dem Parkhaus ab. Als sie gegen 17.15 Uhr wieder zurückkehrte, bemerkte sie einen frischen Unfallschaden an ihrem Wagen. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken war der Unbekannte gegen die Beifahrertür gestoßen und anschließend geflohen. Hinweise zu dem Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Dillenburg-Donsbach: Unfallflucht in der Mühlstraße -

Nach einer Unfallflucht in der Mühlstraße bittet die Dillenburger Polizei um Mithilfe. Zwischen dem 31.01.2015 (Freitag), gegen 19.00 Uhr, und dem 01.02.2015 (Samstag), gegen 12.00 Uhr, touchierte ein Unbekannter einen am Fahrbahnrand abgestellten BMW. An dem grauen 1-er mit Siegener Zulassung blieb an der Heckschürze ein Schaden von ca. 500 Euro zurück. Hinweise bitte unter Tel.: (02771) 9070 an die Polizeistation Dillenburg.

Herborn: Parkplatzrempler im Hüttenweg -

Auf dem Parkplatz des Herkules-Marktes im Hüttenweg machte sich ein Unfallfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem VW Golf aus dem Staub. Während der braune Golf Plus am 30.01.2015 (Freitag), zwischen 05.45 Uhr und 13.30 Uhr, auf dem Parkplatz stand, touchierte der Unbekannte die vordere Stoßstange. Zurück blieb ein Schaden von ca. 750 Euro. Hinweise zum Unfallfahrer nimmt die Polizei Herborn unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Herborn-Hörbach: Einbruch im Alten Kirchweg -

Auf die Wertsachen aus einem Galvanikbetrieb im Alten Kirchweg hatten es Einbrecher in der Nacht von Dienstag (03.02.2015) auf Mittwoch (04.02.2015) abgesehen. Sie bogen den Zaum zum Firmengelände um und durchsuchten einen Bürocontainer. Anschließend hebelten sie die Tür zum Betriebsgebäude auf. Nach Einschätzung der Firmenleitung wurde nichts gestohlen. Die Reparatur der aufgebrochenen Tür wird etwa 350 Euro kosten. Hinweise nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Herborn: Opel am Kindergarten touchiert -

Auf einem Parkplatz gegenüber dem Kindergarten in der Konrad-Adenauer-Straße beschädigte ein Unfallfahrer einen dort abgestellten Opel. Vermutlich beim Vorbeifahren touchierte der Unbekannte den linken Außenspiegel des silberfarbenen Astras. Ein neuer Spiegel wird rund 200 Euro kosten. Die Polizei bittet Zeugen, die den Zusammenstoß am Dienstagabend (03.02.2015), zwischen 18.20 Uhr und 18.30 Uhr, beobachteten, sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Station in Herborn in Verbindung zu setzen.

Ehringshausen - A45: Brummifahrer überrascht Dieseldiebe -

Eine Alarmanlage am Tankdeckel machte einen schlafende Lkw-Fahrer auf Dieseldiebe aufmerksam. Der Brummifahrer hatte am Mittwochabend (04.02.2015) den Parkplatz "Volkersbach" an der A 45 angesteuert. Der liegt auf der Sauerlandlinie in Fahrtrichtung Dortmund, zwischen den Anschlussstellen Ehringshausen und Herborn-Süd. Um seine Ruhezeiten einzuhalten, legte er sich zum Schlafen in sein Führerhaus. Gegen 01.45 Uhr weckte ihn der Tankalarm. Als er nach dem Rechten schaute, hatten die Diebe bereits ihren Fluchtwagen bestiegen und fuhren mit ihrem dunklen Minivan davon. Zurück blieben 12 Kanister und ein Absaugschlauch. Zwei der Behälter waren bereits mit Diesel aus dem Tank des Lkw gefüllt. Zum Fahrzeugtyp kann der Lasterfahrer keine weiteren Angaben machen. Allerdings ist er sich sicher, dass an dem Fluchtwagen ein OS-Kennzeichen - für die kreisfrei Stadt bzw. den Landkreis Osnabrück - angebracht war. Die Ermittler der Polizeiautobahnstation in Butzbach suchen weitere Zeugen und fragen: Wo ist der Minivan mit OS-Kennzeichen vor dem Diebstahl oder anschließend auf der Flucht noch aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter Tel.: (06033) 9930.

Aßlar: Unbekannter belästigt Mädchen / Polizei bittet um Mithilfe -

Nachdem ein Unbekannter Anfang Januar zwei Mädchen im Laguna-Bad belästigte, bittet die Wetzlarer Kriminalpolizei bei der Ermittlung des Täters um Mithilfe. Die beiden 10- und 11-Jahre alten Schülerinnen waren am 05.01.2015 (Montag) gemeinsam im Aßlarer Schwimmbad in der Europastraße. Beide setzten sich in den Whirlpool, um ein wenig zu entspannen. Dort saß bereits ein älterer Mann, der sich den Mädchen näherte, sie neben sie setzte und plötzlich anfing sie zu belästigen. Die beiden Schülerinnen verließen sofort den Whirlpool. Die Mädchen können den Mann wie folgt beschreiben: Zwischen 60 und 70 Jahre alt. Er hatte eine Glatze mit einem Haarkranz. Im Gesicht hatte er auffällige Pigmentflecken und am Hals einen ca. zwei bis drei Zentimeter großen Leberfleck. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die Angaben zur Identität des unbekannten Mannes machen können, sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden.

Braunfels: Polizei rätselt über ungewöhnliche Tat -

Ein seltsamer Fall beschäftigt derzeit die Wetzlarer Polizei. Am Montagmittag (02.02.2015) wandte sich eine Verantwortliche des Reit- und Fahrvereins an die Wetzlarer Ermittler. Die Reithalle des Vereins befindet sich in der Frederike-Fliedner-Straße. Die Zeugin verließ am selben Tag gegen 12.00 Uhr und das Gelände, kehrte etwa 45 Minuten später wieder zurück und erlebte eine Überraschung: Zwei Pferde, die bei ihrer Abfahrt noch in den Boxen standen, liefen auf der Koppel herum. Ein Unbekannter hatte den Tieren Stallhalfter angelegt und sie mit einer Leine an einen Schubkarren festgebunden. Da die Leinen mit einem sogenannten Panikhaken versehen waren, rissen sie sich los und gelangten auf die Koppel. In einer Halle neben dem Stalltrakt stehen verschieden Gerätschaften, unter anderem eine Kutsche. Hier hatte der Täter die Abdeckplane von der Kutsche gezogen. Zeugin und Polizei können sich keinen Reim auf das Verhalten des Unbekannten machen. Sie fragen sich, was der Täter bezwecken wollte. Die Ermittler der Wetzlarer Polizei suchen nun Zeugen und fragen: Wem sind am Montag dieser Woche in der Mittagszeit Personen oder Fahrzeuge an der Reitanlage aufgefallen? Wer hat beobachtet, wie die Pferde aus dem Stall geführt wurden? Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar: Einbrecher scheitern am Hausertor -

In der Nacht von Dienstag (03.02.2015) auf Mittwoch (04.02.2015) versuchten Diebe in das Ärztehaus und in die Büros einer Immobilienverwaltung in der Hausertorstraße einzudringen. Der Hausmeister stellte am Mittwochmorgen Beschädigungen an den jeweiligen Eingangstüren fest. Offensichtlich waren die Täter bei ihrem Versuch die Türen aufzuhebeln gescheitert. Die Schäden belaufen sich auf mindestens 1.000 Euro. Hinweise bitte unter Tel.: (06441) 9180 an die Wetzlarer Polizei.

Hüttenberg: Jugendliche auf Schulhof angegriffen -

Am zurückliegenden Freitag (30.01.2015) griff ein Jugendlicher eine Schülerin auf dem Schulhof der Schwingbach-Schule an. Die 12-Jährige erlitt lediglich leichte Verletzungen. Zeugen werden gebeten sich bei der Wetzlarer Polizei zu melden. Die Hüttenbergerin wollte sich gegen 16.30 Uhr auf dem Schulgelände mit einer Freundin treffen. Während sie wartete, fuhr eine Gruppe von vier Jugendlichen mit Crossfahrrädern, sogenannten Dirt-Bikes, auf den Schulhof. Schon nach kurzer Zeit fingen sie an die Schülerin zu beleidigten. Plötzlich kam ein Junge aus der Gruppe mit einem etwa 30 cm langen Ast in der Hand auf das Mädchen zu. Sie wollte weggehen, der Junge kam aber weiter hinter ihr her und trat ihr zweimal in den Rücken. Anschließend schlug er ihr mehrfach mit dem Ast auf den Kopf. Letztlich rannte sie vom Schulhof und entkam. Eine genaue Beschreibung der Jugendlichen ist ihr nicht möglich, da alle einen Cross-Fahrradhelm sowie Schutzbrillen trugen. Der Angreifer war etwa 15 Jahre alt, trug eine graue Jacke (vermutlich Fleece) und Turnschuhe. Er war von dünner Gestalt, sprach akzentfrei Deutsch und hatte ein schwarzes Dirt-Bike dabei. Sein Cross-Helm hatte einen Kinnschutz.

Die Polizei in Wetzlar sucht Zeugen und fragt:

   - Wer hat den Angriff auf dem Schulhof beobachtet?
   - Wer kann Angaben zu dem jugendlichen Angreifer oder zu der 
     vierköpfigen Cross-Gruppe machen? 

Hinweise bitte unter Tel.: (06441) 9180 an die Wetzlarer Polizei.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell