Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 29.12.2014

Dillenburg (ots) -

   -- 

Dietzhölztal-Ewersbach: Beim Rangieren touchiert -

Einen Blechschaden von rund 1.500 Euro ließ ein bisher unbekannter Unfallfahrer in der Nacht zum Heiligabend (24.12.2014) an einem schwarzen Opel zurück. Der Astra Kombi parkte zwischen dem 23.12.2014, gegen 18.00 Uhr, und dem 24.12.2014, gegen 07.00 Uhr, im Auweg. Offensichtlich beim Wenden war der Unfallfahrer gegen den Astra gestoßen und hatte einen Schaden am Heck zurückgelassen. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne sich um den Schadensausgleich zu kümmern. Hinweise erbittet die Polizei Dillenburg unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Zettel nach Unfallflucht unleserlich -

Sicherlich gut gemeint hatte es ein Unfallfahrer, als er nach dem Zusammenstoß mit einem Auto einen Zettel an der Windschutzscheibe hinterließ. Allerdings war der nicht mehr lesbar, so dass die Dillenburger Polizei nun nach dem flüchtigen Fahrer fahndet. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass der Unbekannte am Heiligabend (24.12.2014), zwischen 00.30 Uhr und 19.00 Uhr, auf der Rehgartenstraße in Richtung Lohrbachstraße gefahren ist. Hierbei touchierte er einen gegenüber der Hausnummer 9 abgestellten roten Fiat Punto. Er hinterließ einen Zettel mit seiner Telefonnummer an der Windschutzscheibe. Bis der Puntobesitzer diesen fand, konnte man die Zahlen jedoch nicht mehr erkennen. Die Ordnungshüter bitten dem bisher unbekannten Autofahrer sich unter Tel.: (02771) 9070 bei ihnen zu melden.

Haiger-Niederroßbach: Unfallfahrer flüchtet -

Nach einer Unfallflucht auf der Landstraße zwischen Weidelbach und Niederroßbach bittet die Dillenburger Polizei um Mithilfe. Am Samstagabend (27.12.2014), gegen 17.15 Uhr, war der Fahrer eines grauen Golfs in Richtung Weidelbach unterwegs. In einer Kurve geriet ein ihm entgegenkommender Autofahrer ins Schlittern und rutschte auf seinen Fahrstreifen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, lenkte der Dietzhölztaler seinen Golf gegen die Leitplanke. Sein Unfallgegner fuhr weiter in Richtung Niederroßbach, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Nach Einschätzung des Golffahrers fuhr er einen Kombi. Weitere Angaben zu dem Flüchtigen kann er nicht machen. Zeugen, die Angaben zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9070 an die Dillenburger Polizei zu wenden.

Driedorf: Einbrecher in Altenwohnanlage -

Mit dem Schrecken kam eine Mitarbeiterin der Altenwohnanlage in der Schulstraße am frühen Samstagmorgen (27.12.2014) davon. Sie hatte zwei Eindringlinge überrascht, die sofort das Weite suchten. Das Duo hatte sich gewaltsam Zutritt zum Gebäude verschafft und war in den Eingangsbereich vorgedrungen. Hier überraschte gegen 00.20 Uhr eine Nachtschwester die beiden Eindringlinge. Sofort rannten die Einbrecher davon. Die Mitarbeiterin kann einen der beiden Täter wie folgt beschreiben: Zwischen 18 und 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß und von kräftiger Statur. Er hatte dunkelblonde bis hellbraune Haare und war mit einer schwarzen Kapuzenjacke, einer schwarzen Jogginghose mit weißen Verzierungen auf dem linken Bein sowie mit weißen Turnschuhen bekleidet. Sein Komplize trug ebenfalls eine dunkle Hose und weiß-schwarze Turnschuhe. Ob die Täter Beute machten, kann derzeit nicht gesagt werden. Die Polizei Herborn bittet Zeugen, die die Täter in der Nacht ebenfalls beobachtet haben oder sonst Angaben zur Identität des Duos machen können, sich unter Tel.: (02772) 47050 zu melden.

Herborn: Einbruch in Küchenstudio -

Auf Wertsachen aus einem Küchenstudio hatten es Diebe in der Konrad-Adenauer-Straße abgesehen. Zwischen Heiligabend, gegen 13.00 Uhr, und Samstagmorgen (27.12.2014), gegen 06.35 Uhr, hebelten die Einbrecher ein Fenster auf und kletterten ins Gebäudeinnere. Dort brachen sie weitere Türen auf und gelangen letztlich in die Küchenausstellung im ersten Obergeschoss. Hier ließen sie einen Computerbildschirm, Autoschlüssel sowie eine noch nicht bekannte Menge an Bargeld mitgehen. Die Einbruchschäden belaufen sich auf ca. 1.200 Euro. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Dillenburg unter Tel.: (06441) 9070.

Wetzlar: Nach Schlägerei Zeugen gesucht -

Nach einer Auseinandersetzung mit zwei Männern in der Schützenstraße, musste ein 22-jähriger Mann am frühen Mittwochmorgen (24.12.2014) ins Wetzlarer Krankenhaus. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Nach einem Kneipenbesuch in der Altstadt beobachtete der Wetzlarer gegen 02.30 Uhr wie zwei Personen gegen Kerzen in der Schützenstraße traten. Diese waren zum Gedenken des an dieser Stelle tödlich verunglückten Fußgängers aufgestellt worden. Der 22-Jährige sprach das Duo an, worauf sich ein Handgemenge entwickelte. In dessen Verlauf schlugen die Männer auf ihn ein. Letztlich fiel er zu Boden und er musste Tritte, die zum Teil auch seinen Kopf trafen, über sich ergehen lassen. Nachdem ihm Passanten zu Hilfe kamen, rannten die Schläger schließlich davon. Beide waren zwischen 18 und 25 Jahre alt und etwa 170 bis 180 cm groß. Sie trugen Jeans und dunkle Jacken. Das Opfer trug Platzwunden an Augen und am Hinterkopf davon. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung und brachte ihn anschließend ins Wetzlarer Klinikum. Die Polizei sucht nach Zeugen und fragt: Wer hat die Schlägerei am frühen Morgen des 24.12.2014 in der Schützenstraße beobachtet oder kann sonst Angaben zu den beiden Angreifern machen? Hinweise erbittet die Polizei Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180.

Braunfels: Reifen platt gestochen -

Zwei neue Reifen im Wert von rund 160 Euro wird die Besitzerin eines weißen Renault Clio bezahlen müssen, sollte derjenige nicht ermittelt werden, der die beiden Pneus platt stach. Der kleine Franzose parkte in der Nacht vom 25.12.2014 (Donnerstag) auf den 26.12.2014 (Freitag) auf dem Parkplatz Wachtelweg Ecke Zeisigweg. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: