Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

08.09.2014 – 15:34

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 08.09.2014

Dillenburg (ots)

   -- 

Haiger-Kalteiche: Polo landet im Graben -

Ohne Verletzungen überstanden die beiden Insassen eines VW Polo einen Überschlag auf der B54 am Kalteich-Ring. Am Samstagabend (06.09.2014), gegen 18.50 Uhr, kam der 19-jährige Fahrer des VW aus Unachtsamkeit auf den unbefestigten Seitenstreifen der Bundesstraße und verlor die Kontrolle über seinen Polo. Hierauf bremste er offensichtlich zu stark ab und der Wagen geriet ins Schleudern. Letztlich rutschte der Polo nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Stehen. Der aus Wilnsdorf stammende Unfallfahrer und sein 18-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Den Totalschaden an dem Polo schätzt die Polizei auf rund 1.500 Euro.

Haiger-Langenaubach: Reifen verschwunden -

In der Straße "Am Ketzenberg" griff sich ein bisher unbekannter Dieb einen kompletten Satz Autoreifen. In der Zeit von Mittwoch (03.09.2014) bis Samstagnachmittag (06.09.2014) betrat der Täter eine offen stehende Garage und nahm die vier Alufelgen mit GoodYear-Bereifung an sich. Den Wert der Pneus beziffert der Bestohlene auf mindestens 400 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Dillenburg unter Tel.: 02771/907-0.

Haiger-Weidelbach: Dieseldiebe im "Eichstück" -

Mit rund 1.000 Liter Diesel suchten Diebe in Weidelbach das Weite. In der Nacht von Donnerstag (04.09.2014) auf Freitag (05.09.2014) schlugen die Unbekannten auf dem Gelände einer Baufirma in der Straße "Eichstück" zu. Sie knackten die Tankverschlüsse zweier Bagger, eines Lkw sowie einer Recyclinganlage und saugten den Kraftstoff ab. Aufgrund der Menge des gestohlenen Diesels geht die Dillenburger Polizei davon aus, dass die Täter ihre Beute in mehreren kleinen oder einem größeren Tank auf einem Anhänger oder in einem Transporter in Sicherheit brachten. Sie bitten Zeugen, die am zurückliegenden Wochenende verdächtige Fahrzeuge oder Personen in der Nähe der Firma beobachteten, sich unter Tel.: 02771/907-0 zu melden.

Dillenburg-Nanzenbach: Riskantes Manöver bremst Biker aus -

Mit leichten Verletzungen kam ein Motorradfahrer am Freitagnachmittag (05.09.2014) davon, nachdem ihn ein Autofahrer auf der Landstraße zwischen Dillenburg und Nanzenbach abgedrängt hatte. Gegen 14.10 Uhr war der aus Lixfeld stammende Biker in Richtung Nanzenbach unterwegs - hinter ihm fuhr ein schwarzer Seat Leon. Unmittelbar nach einer Rechtskurve setzte der Fahrer des Seats zum Überholen des 29-jährigen Motorradfahrers an. In dem Moment, als Seat und Kawasaki sich auf gleicher Höhe befanden, kam ihnen ein Auto aus Richtung Nanzenbach entgegen. Ohne auf den Biker zu achten, zog der Seatfahrer nach rechts, um eine Kollision mit dem Auto zu verhindern. Der Lixfelder zog seine Maschine nach rechts und kam von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Wise und stürzte zu Boden. Zu einem Kontakt mit dem Seat kam es nicht. Er zog sich eine Rippenprellung und diverse Schürfwunden zu. An seiner Kawa blieb ein Schaden von rund 1.000 Euro zurück. Der rücksichtslose Unfallfahrer fuhr weiter, obwohl er den Sturz des Bikers hätte bemerken müssen. Die Polizei sucht nun Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zum flüchtigen schwarzen Seat Leon oder dessen Fahrer machen? Zudem bitten die Ordnungshüter den entgegenkommenden Autofahrer sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei Dillenburg unter Tel.: 02771/907-0 entgegen.

Eschenburg-Eibelshausen: Beim Vorbeifahren touchiert -

Einen Schaden von rund 300 Euro ließ ein bisher unbekannter Autofahrer in der Hauptstraße an einem geparkten Wagen zurück. Am vergangenen Donnerstag (04.09.2014), zwischen 18.00 Uhr und 21.00 Uhr, stand der blaue Audi A4 Kombi in Höhe der Hausnummer 1. Der Unfallfahrer hielt den Seitenabstand nicht ein und krachte gegen den Außenspiegel des Audis. Anschließend machte er sich aus dem Staub, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls sich unter Tel.: 02771/907-0 zu melden.

Sinn-Edingen: Einbrecher in der Brückenstraße -

Mit einem Laptop, einer Playstation, Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von rund 1.200 Euro suchten Einbrecher in der Brückenstraße das Weite. Am 06.09.2014 (Samstag), zwischen 11.30 Uhr und 14.30 Uhr, drangen die Täter gewaltsam in das Einfamilienhaus ein und durchwühlten das Haus nach Wertgegenständen. Sie flüchteten unerkannt und ließen Schäden von rund 100 Euro zurück. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0.

Sinn-Edingen: Unfallfahrer unter Alkoholeinfluss -

Alkohol im Blut ist augenscheinlich die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am frühen Sonntagmorgen (07.09.2014) auf der Straße zwischen Greifenstein und Sinn-Edingen ereignete. Gegen 01.00 Uhr erreichte der Notruf zufällig vorbeifahrender Zeugen die Polizei. Kurz zuvor war der Fahrer eines Citroens ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, war gegen einen Baumstumpf geprallt und hatte sich überschlagen. Die Feuerwehr befreite den Aßlarer. Der 31-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus Wetzlar behandelt wurden. Da er unter Alkoholeinfluss stand, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Am Citroen blieb ein Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro zurück. Den Unfallfahrer erwartet eine Strafe wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Ehringshausen-Dillheim: Einbrecher springt aus dem Fenster -

Am späten Freitagabend (05.09.2014) überraschte eine Hausbesitzerin in der Neustadtstraße einen Einbrecher. Gegen 23.35 Uhr wachte die Frau auf und musste auf die Toilette. Auf dem Weg dorthin stand plötzlich ein Einbrecher im Flur. Der ergriff sofort die Flucht, sprang aus einem Fenster etwa 2,50 Meter in die Tiefe und flüchtete. Die Bewohnerin kam mit dem Schrecken davon. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Unbekannte ein lediglich gekipptes Fenster nutzte, um in das Haus einzudringen. Die Ermittler können nicht ausschließen, dass der Einbrecher sich durch den Sprung verletzte. Er war mit etwa 1,50 Meter Körpergröße auffällig klein und hatte eine schlanke Figur. Er trug, untypisch für einen nächtlichen Dieb, eine weiße Hose und weiße Turnschuhe. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die den auffällig hell gekleideten Täter am Freitagabend vor oder nach der Tat beobachteten und sonst Angaben zu seiner Identität machen können, sich unter Tel.: 06441/918-0 zu melden.

Ehringhausen: Unfallfahrer braust davon -

Derzeit beschäftigt den Unfallfluchtermittler der Herborner Polizei eine Kollision auf dem Mitarbeiterparkplatz der Fa. Küster. Zu Beginn der Nachtschicht, gegen 21.30 Uhr, stellte ein Arbeiter am Donnerstagabend (04.09.2014) seinen grauen Golf "5" auf dem Parkplatz ab. Als er zum Ende seiner Schicht zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein Unbekannter einen Schaden an der Fahrertür zurückgelassen hatte. Offensichtlich hatte der beim Ein- oder Ausparken die Tür touchiert und einen Schaden von rund 1.200 Euro verursacht. Der Unfallfahrer machte sich aus dem Staub, ohne sich um den Schadensausgleich zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen die den Unfall beobachtet haben oder sonst Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen können. Hinweise erbitten die Ordnungshüter unter Tel.: 02772/4705-0.

Wetzlar-Niedergirmes: Wohnungseinbruch -

Eine böse Überraschung erwartete die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Gutleutstraße, als sie aus einem mehrwöchigen Urlaube wieder nach Hause kamen. Mitte Juli reisten sie ab und kehrten am Samstagmorgen (06.09.2014) wieder zurück. In dieser Zeit verschafften sich Einbrecher gewaltsam Zutritt zu dem Haus und durchwühlten auf der Suche nach Wertsachen das gesamte Haus. Ob sie Beute ergatterten, kann derzeit nicht gesagt werden. Hinweise zu den Tätern nimmt die Kriminalpolizei Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0 entgegen.

Wetzlar: Wespe irritiert Opelfahrer -

Weil er eine Wespe aus seinem Auto verscheuchen wollte, fuhr ein 35-Jähriger am Sonntagmittag (07.09.2014) seinen Opel zu Schrott. Während er gegen 12.55 Uhr auf der Braunfelser Straße in Richtung Steindorf unterwegs war, entdeckte er die Wespe und wollte sie auf dem Fenster zu scheuchen. Hierbei kam er nach rechts von der Straße ab, streifte einen Baum und krachte gegen eine Straßenlaterne. Der aus Solms stammende Unfallfahrer blieb unverletzt. Sein Zafira war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppwagen geborgen werden.

Hüttenberg-Hochelheim: Dieb klaut Fahrrad -

In der Nacht von Donnerstag (04.09.2014) auf Freitag (05.09.2014) schlug ein Fahrraddieb auf einem Grundstück in der Brückenstraße zu. Der Unbekannte betrat das Anwesen, ging in den Hof und schnappte sich das blaue Kinderfahrrad im Wert von rund 190 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Wetzlar unter Tel.: 06441/918-0 entgegen.

Schöffengrund-Niederwetz: Trotz Überschlag unverletzt -

Glücklicherweise ohne Verletzungen überstand ein 18-jähriger Autofahrer einen Verkehrsunfall. Der Fahranfänger war Sonntagabend (07.09.2014), gegen 21.10 Uhr, auf der Landstraße zwischen Niederwetz und Nauborn unterwegs. Offensichtlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit trug es seinen Ford Fiesta ausgangs einer Rechtskurve von der Fahrbahn. Der Wagen überfuhr einen Leitpfosten, fuhr die Böschung hinauf, stieß gegen einen Baum und überschlug sich. Der aus Wetzlar stammende Unfallfahrer konnte sich selbst aus dem Wrack befreien. Sein Ford hat nur noch Schrottwert.

Braunfels: Bikerin stürzt und landet im Krankenhaus -

Bei einem Ausweichmanöver stürzte gestern Nachmittag (07.09.2014) eine Motorradfahrerin so schwer, dass sie ins Wetzlarer Krankenhaus gebracht werden musste. Die Büdingerin fuhr auf der Landstraße zwischen Solms-Oberndorf und Bonbaden. Gegen 17.05 Uhr passierte sie die Einmündung in Richtung Braunfels. Von dort wollte ein 55-jähriger Nissanfahrer auf die Landstraße in Richtung Bonbaden einbiegen und übersah hierbei die von links kommende Bikerin. Bei dem Versuch ein Zusammenstoß mit dem Geländewagen zu verhindern, verlor die 50-Jährige die Kontrolle über ihre Maschine und stürzte. Zu einer Berührung beider Fahrzeuge kam es nicht. Ein Notarzt und eine Rettungswagenbesatzung übernahmen die Erstversorgung der Verletzten, die mit Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma ins Wetzlarer Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Höhe der Sachschäden kann derzeit nicht beziffert werden.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell