Polizei Lahn-Dill

POL-LDK: Pressemeldungen vom 06.08.2014

Dillenburg (ots) -

   --- 

Haiger: Diebe auf der Baustelle -

Auf Werkzeuge von einer Baustelle in der Rudolf-Loh-Straße hatten es unbekannte Diebe in der vergangenen Woche abgesehen. In der Zeit vom 28.07.2014 (Montag) bis zum 01.08.2014 (Freitag) verschafften sich die Täter Zutritt zu dem Gelände und ließen einen Linien- und Rundumlaser, eine Säbelsäge, einen Bohrer sowie einen Akkuschrauber mitgehen. Den Wert der Beute beziffern die Handwerker auf mindestens 500 Euro. Zeugen, die die Täter vergangene Woche auf der Baustelle beobachtet haben, werden gebeten sich unter Tel.: 02771/907-0 bei der Dillenburger Polizei zu melden.

Dillenburg: Lkw blockiert Tunnel -

Für ca. eine halbe Stunde ging heute Morgen (06.08.2014) am Kreisverkehr zur südlichen Einfahrt in den Schlossbergtunnel nichts mehr. Ein Lkw-Fahrer hatte den Kreisel zu eng angefahren und war an einem Findling hängen geblieben. Gegen 06.50 Uhr meldete sich der aus Siegen stammende Unglücksfahrer per Telefon bei den Dillenburger Ordnungshütern. Der Sattelzug stand so unglücklich, dass weder der Verkehr von der Frankfurter Straße aus, noch der aus Richtung Innenstadt den Kreisverkehr passieren konnte. Polizisten lenkten den Fahrzeugverkehr in Richtung Postbrücke ab und lotsten die in der "Sackgasse" zwischen Sparkasse und Kreisverkehr feststeckenden Autofahrer rückwärts in dieselbe Richtung. Letztlich rückte die Straßenmeisterei an und zog den Laster aus der misslichen Lage. Nach etwa einer halben Stunde entspannte sich die Situation. Allerdings staute sich auf der Frankfurter Straße der Schwerlastverkehr, da die schweren Lkw nicht über die Postbrücke fahren dürfen. Die Schäden am Sattelzug und dem Kreisverkehr schätzt die Polizei auf rund 850 Euro.

Hohenahr-Erda: Unfall an der "Eisernen Hand" / Polizei sucht Fahrer eines roten Pkw -

Nach einem Unfall am 05.08.2014 (Dienstag) auf der Landstraße zwischen Frankenbach und Oberweidbach fahndet die Herborner Polizei nach dem Fahrer eines roten PKW. Der unbekannte Autofahrer war gegen 18.45 Uhr in Richtung Oberweidbach unterwegs. In Höhe des ehemaligen Gasthauses "Zur Eisernen Hand" überholte er einen Radfahrer. Hierzu musste er mit seinem roten Pkw über die Mittellinie hinaus auf die Gegenfahrbahn lenken. In diesem Moment kam ihm ein Motorradfahrer in Schräglage entgegen. Offensichtlich erschreckte sich der 58-jährige Biker, wollte seine Maschine wieder aufrichten und verlor dabei die Kontrolle über seine Ducati. Der Motorradfahrer stürzte und rutschte etwa 30 Meter weiter, bis er verletzt liegen blieb. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung des Wetzlarers und brachte ihn anschließend ins Gießener Uniklinikum. Der bisher unbekannte Fahrer des roten PKW setzte seine Fahrt in Richtung Oberweidbach fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Polizei in Herborn bittet Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrer oder dessen Auto machen können, sich unter Tel.: 02772/4705-0 zu melden.

Sinn: Schraube in Reifen gedreht -

Wegen einer Sachbeschädigung an einem VW Bus ermittelt derzeit die Polizeistation Herborn. In der Zeit von Montag (04.08.2014), gegen 13.00 Uhr, bis zum 06.08.2014 (Mittwoch), gegen 08.00 Uhr, drehten die Unbekannten eine Schraube in den Reifen eines in der Friedrich-Ebert-Straße geparkten weißen T5 Busses. Ein neuer Reifen wird etwa 100 Euro kosten. Hinweise erbittet die Polizeistation Herborn unter Tel.: 02772/4705-0.

Aßlar: Polizei stoppt Promillefahrer -

Mit seiner unsicheren Fahrweise machte ein 55-jähriger Rollerfahrer am gestrigen Abend (05.08.2014) in Aßlar auf sich aufmerksam. Der Aßlarer war mit seinem Bike gegen 21.40 Uhr auf der Schulstraße unterwegs, als ihn eine Polizeistreife stoppte. Den Kollegen fiel sofort seine Alkoholfahne auf. Sie ließen ihn pusten - sein Alkoholtest brachte es auf 1,82 Promille. Der Biker musste mit auf die Wetzlarer Wache, wo ihm ein Arzt Blut abnahm. Anschließend durfte er wieder nach Hause. Ihn erwartet eine Strafe wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Guido Rehr, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56920 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Lahn-Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lahn-Dill

Das könnte Sie auch interessieren: