Ministerium für Inneres und Kommunales

Innenministerium NRW: Bernd Heinen wird neuer Inspekteur der NRW-Polizei - Innenminister Jäger: Erfahrener Fachmann für ein Amt mit hohen Herausforderungen

Düsseldorf (ots) - Neuer Inspekteur der nordrhein-westfälischen Polizei wird der Leitende Polizeidirektor Bernd Heinen. Das hat das Kabinett in seiner heutigen Sitzung auf Vorschlag von Innenminister Ralf Jäger beschlossen. "Damit bekommt die NRW-Polizei erneut einen erfahrenen Polizeifachmann an ihre Spitze. Bernd Heinen wird die notwendigen Weiterentwicklungen bei der Polizei vorantreiben", sagte Jäger. "Die Anforderungen, die sich unsere Polizistinnen und Polizisten stellen müssen, werden immer höher. Auch der neue Inspekteur übernimmt eine hohe Verantwortung dafür, dass das Vertrauen der Menschen in die Polizei erhalten bleibt." Heinen tritt die Nachfolge von Dieter Wehe an, der Ende Juli in den Ruhestand geht.

Bernd Heinen trat 1976 in den Dienst der NRW-Polizei ein. Ab 1990 sammelte er umfangreiche Erfahrungen in Führungspositionen. Er leitete im Polizeipräsidium Duisburg den Polizeilichen Staatsschutz und die Dienststellen zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität. Beim Landeskriminalamt war er als Abteilungsleiter unter anderem verantwortlich für die Koordinierung der Spezialeinheiten, der Polizeifliegerstaffel und der Zentralen Informationsstelle für Sporteinsätze. Seit 2007 leitet er das Einsatzreferat im Innenministerium und ist Vorsitzender des Nationalen Ausschusses für Sport und Sicherheit. "Seine berufliche Flexibilität wird Bernd Heinen in seinem zukünftigen Amt von großem Nutzen sein", erklärte Jäger.

Ein Foto von Bernd Heinen finden Sie unter: www.mik.nrw.de/presse-mediathek/presse/fotos-pressetermine.html

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Kommunales
Pressestelle Ministerium für Inneres und Kommunales
Telefon: 0211/871-2300
Fax: 0211/871-2500
E-Mail: pressestelle@im.nrw.de
http://www.im.nrw.de

Original-Content von: Ministerium für Inneres und Kommunales, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ministerium für Inneres und Kommunales

Das könnte Sie auch interessieren: