Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

11.02.2019 – 11:09

Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Fahrzeugführer unter Alkohol unterwegs - Polizei warnt vor alkoholisierter Teilnahme am Straßenverkehr

Wolfsburg (ots)

Wolfsburg, OT Westhagen, Braunschweiger Straße 10.02.2019, 19.22 Uhr

Wolfsburg, OT Laagberg, Breslauer Straße 11.02.2019, 03.30 Uhr

Am Sonntagabend wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall auf dem Gelände einer Tankstelle an der Braunschweiger Straße gerufen. Hier war gegen 19.22 Uhr ein 24 Jahre junger Wolfsburger mit seinem Fahrrad gegen einen dort abgestellten Daimler Benz gefahren. Die Beamten stellten bei der Verkehrsunfallaufnahme deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des 24-Jährigen fest. Ein Atemalkoholtest erbrachte stattliche 1,56 Promille. Dem jungen Mann wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Am frühen Montagmorgen kontrollierte eine Funkstreifenbesatzung der Polizei einen 41 Jahre alten Wolfsburger, der mit seinem Seat Altea um 03.30 Uhr auf der Breslauer Straße unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte 1,10 Promille. Auch hier wurde dem 41-Jährigen eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Die Polizei warnt davor, alkoholisiert am Straßenverkehr teilzunehmen. Sie gefährden damit nicht nur ihre eigene Gesundheit, sondern auch leichtfertig die körperliche Unversehrtheit und das Leben anderer Menschen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle@pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell