Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wolfsburg

16.03.2018 – 20:02

Polizei Wolfsburg

POL-WOB: In Königslutter rutschte eine Fußgängerin unter einen abbiegenden Lastzug und wurde schwer verletzt. Zeugenaufruf der Polizei Königslutter.

Helmstedt (ots)

Am Freitagnachmittag um 16:07 Uhr mussten die Polizei, die Rettungsdienste und die Feuerwehr Königslutter zu einem folgenschweren Verkehrsunfall zur Ampelkreuzung An der Stadtmauer in Königslutter ausrücken. Eine 34-jährige Frau aus Königslutter lief außerhalb einer Fußgängerfurt auf die Fahrbahn und rutschte bei Schneefall und Glatteis auf der Fahrbahn aus. Dabei geriet sie unter einen Lastzug aus Aschersleben/Sachsen-Anhalt. Der 58-jährige Fahrer des Lastzuges war bei Grünlicht von der Straße an Stadtmauer in den Niederhof abgebogen und konnte rechtzeitig bremsen, als er die Schreie der Fußgängerin hörte. Sie war vollständig zum Liegen gekommen und lag eingeklemmt und unmittelbar vor der zweiten Achse unter der Zugmaschine. Sie hatte es ihrem Glück zu verdanken, dass sie nicht von den Reifen des tonnenschweren Lastzuges überrollt wurde. Die Feuerwehr Königslutter konnte die Fußgängerin befreien. Eintreffene Rettungssanitäter und ein Notarzt brachten die Schwerverletzte in die Heliosklinik nach Helmstedt. Dort wurde sie notoperiert. Derzeitig befindet sie sich außer Lebensgefahr. Die Polizei Königslutter nahm die Ermittlungen zur Unfallursache auf. Unter der Tel.-Nr. 05353/941050 können sich Zeugen melden, die den Zusammenstoß beobachtet haben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Polizeikommissariat Königslutter

Telefon: 05353/94105-0
E-Mail: Poststelle@pk-koenigslutter.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell