Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

18.09.2016 – 07:53

Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Verkehrsunfall mit 0,82 Promille

Wolfsburg (ots)

Am Samstag Morgen, um 06.24 Uhr, wurde der Polizei und der Rettungsleitstelle ein Verkehrsunfall im Ortsteil Ehmen in der Straße Am Kerksiek gemeldet. Dabei sollte eine Person verletzt worden sein.

Vor Ort trafen die eingesetzten Beamten auf einen 23-jährigen Wolfsburger der mit seinem Skoda Fabia am Ende der Straße (in Höhe Bockhorst), diese endet dort und die Weiterfahrt wird mittels einer Schranke versperrt, von der Fahrbahn abgekommen und erst im Seitenraum bzw. einem Graben zu Stehen gekommen war. Der Skoda war dabei auf die Seite gekippt. Der Fahrer konnte sich jedoch durch ein Seitenfenster selbst befreien.

Bei der Kontrolle des jungen Mannes stellten die Polizisten Alkoholgeruch in der Atemluft des Wolfsburgers fest. Bei einem anschließenden Atemalkoholtest erbrachte er eine Atemalkoholkonzentration von 0,82 Promille. Da der Mann über Schmerzen klagte wurde er mittels Rettungswagen ins Klinikum Wolfsburg gebracht, wo ihm dann auch eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein des Skoda-Fahrers wurde sichergestellt.

Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Auf Grund der ersten Meldungen zum Unfall war ebenfalls die Freiwillige Feuerwehr Fallersleben eingesetzt die bei den Bergungsarbeiten unterstützte.

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen der Verursachung des Unfalls und Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Leitstelle

Telefon: 05361/4646-212
E-Mail: lfz@pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wolfsburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg