Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wolfsburg

10.06.2015 – 11:55

Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Trickdiebstahl - Täter erbeuten Goldkette

Wolfsburg (ots)

Wolfsburg, OT Laagberg, Breslauerstraße 09.06.2015, 15.15 Uhr

Seine Hilfsbereitschaft wurde am Dienstagnachmittag einem 73 Jahre alten Wolfsburger zum Verhängnis. Dabei entwendeten Unbekannte dem älteren Herrn seine goldene Halskette im Gesamtwert von 500 Euro. Es war gegen 15.15 Uhr, als der 73-Jährige zusammen mit seiner Frau in einem Lebensmitteldiscounter an der Breslauer Straße einkaufen war. Auf dem dortigen Parkplatz wurden sie plötzlich von zwei Männern und einer Frau aus einem silbernen Mercedes Limousine heraus herangewunken. Die Frau auf dem Rücksitz fragte den Rentner nach dem Weg zum Krankenhaus. Während der ältere Herr ihr den Weg erklärte, fasste die Frau den 73-Jährigen mit beiden Händen am Oberkörper und zog ihn durch das geöffnete Fenster ins Fahrzeuginnere. Hier legte sie ihm aus angeblicher Dankbarkeit eine Kette um den Hals und übergab ihm einen Ring. In der Zwischenzeit unterhielt sich der Beifahrer mit der Ehefrau des älteren Herrn. Als dieser seinen Oberkörper wieder aus dem Auto zog, fuhr der Fahrer mit Vollgas in Richtung Stadtmitte davon. Erst später bemerkte der 73-Jährige dass man ihm seine eigene goldene Halskette im Wert von 500 Euro gestohlen hatte. Der geschenkte Schmuck erwies sich als billige Blechattrappe. Nach Aussagen der beiden Betroffenen war die Frau in dem Mercedes etwa 50 Jahre alt und südosteuropäischer Herkunft. Sie hatte schwarze Haare, die sie mit einem Kopftuch bedeckt hatte. Der Fahrer war unter fünfzig Jahre alt, hatte einen runden Kopf, eine mollige Figur und kurze Haare. Der Beifahrer war ungefähr 40 Jahre alt und etwa 175 bis 185 cm groß. Er hatte ein ebenfalls rundliches Gesicht und war von stämmiger Figur. Auch er hinterließ den Eindruck, dass er aus Südosteuropa stamme. Von dem Kennzeichen des silbernen Mercedes ist lediglich bekannt, dass es mit der Buchstabenkombination HB für Hansestadt Bremen begann. Hinweise an die Polizei in Wolfsburg, Rufnummer 05361/4646-0.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor dieser Art von Trickdieben. In der Vergangenheit gab es ähnliche Situationen, bei denen Passanten zum Beispiel nach dem Weg gefragt wurden. Aus vorgetäuschter Dankbarkeit näherten sich die angeblich Hilfesuchenden ihren Opfern und wollen den Helfern Schmuck in Form von Ketten oder Ringen anlegen und schenken. Dieses Ablenkungsmanöver nutzten die Täter aus und entwendeten den eigenen Schmuck oder entwenden Geldbörsen ihrer Opfer.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg