Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Wolfsburg: 10.000 Euro Schaden und ein Leichtverletzter nach Verkehrsunfall

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, VW-Parkplatz Nord in Richtung B 188 (Nähe Breiter Föhrd), 30.12.14, 5.51 Uhr

Ein Leichtverletzter und 10.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls mit drei Fahrzeugen auf der Straße Breiter Föhrd in Wolfsburg. Ein 43 Jahre alter Gifhorner wollte mit seinem Mercedes vom VW-Parkplatz kommend auf die B 188 nach Gifhorn abbiegen. Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse und Sommerreifen rutschte der Mercedes-Fahrer auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß er mit einem Seat zusammen. Der 31-jährige Fahrer aus Wolfsburg erlitt dabei leichte Verletzungen. Ein 41 Jahre alter Wolfsburger, der mit seinem Golf hinter dem Seat fuhr, rutschte bei dem Versuch auszuweichen, gegen eine Straßenlaterne. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Den Unfallverursacher erwartet neben einem Bußgeld in Höhe von 120 Euro wegen der fehlenden Winterreifen, ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Aufgrund der Aufmerksamkeit und umsichtigen Fahrweise der Verkehrsteilnehmer ist es im Bereich der Polizei Wolfsburg-Helmstedt durch die winterlichen Verkehrsverhältnisse zu keinen weiteren nennenswerten Unfällen gekommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sabine Adam
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: