Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Wolfsburg mehr verpassen.

28.09.2014 – 08:04

Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Königslutter: Drei Fahrten unter Alkoholeinfluss innerhalb von 24 Stunden

Helmstedt (ots)

Drei Fahrten unter Alkoholeinfluss innerhalb von 24 Stunden

Königslutter, OT Rieseberg, Riesebergblick, 27.09.2014, gegen 03.00 Uhr

Am frühen Samstagmorgen gegen 03.00 Uhr kontrollierte eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei Königslutter eine 48-jährige Fahrzeugführerin aus dem Landkreis Helmstedt mit ihrem blauen VW Golf im Ortsteil Rieseberg. Während der routinemäßigen Kontrolle boten die Beamten der Fahrzeugführerin einen freiwilligen Atemalkoholtest an, dem sie auch zustimmte. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,67 Promille. Der 48-jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein wurde einbehalten. Die Beamten untersagten der Dame bis auf Weiteres die Weiterfahrt. Es erfolgte die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr gegen die 48-jährige und sie muss nun mit einer empfindlichen Geldstrafe und einem mehrmonatigem Fahrverbot rechnen.

Königslutter, Braunschweiger Straße, 27.09.2014, 20.10 - 20.24 Uhr Am Samstag Abend, gegen 20.10 Uhr erhielt das Polizeikommissariat Königslutter den telefonischen Hinweis auf eine männliche Person, die unter Alkoholeinfluss stehe und gerade mit einem PKW vom Tankstellengelände weggefahren sei. Die daraufhin eingeleitete Fahndung unter Hinweis auf das Kennzeichen an dem PKW, führte dazu, dass der gesuchte Fahrzeugführer an seiner Wohnanschrift angetroffen werden konnte. Der 54-jährige Lutteraner räumte sofort bei Erscheinen der Polizeibeamten ein, seinen PKW unter Alkoholeinfluss geführt zu haben. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab vor Ort einen Wert von 0,77 Promille. Daraufhin wurde ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt, der das Ergebnis vom Vortest nahezu bestätigte. Gegen den 54-jährigen Lutteraner wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt für mehrere Stunden untersagt. Er muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkten in der Flensburger Verkehrssünderkartei und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

Königslutter, Kreisstraße 9, zw. Schoderstedt und Beienrode, 28.09.2014, gegen 02.50 Uhr Am frühen Sonntagmorgen, gegen 02.50 Uhr, wurde eine zivile Streife der Polizei Königslutter auf einen roten Toyota Starlet aus Landkreis Helmstedt aufmerksam, der mit deutlichen Schlangenlinien die Kreisstraße 9 zwischen Schoderstedt und Beienrode befuhr. Der Toyota wurde nach einer kurzen Verfolgungsfahrt angehalten, um einen Unfall zu vermeiden. Beim Öffnen der Fahrertür schlug den Beamten ein stark wahrnehmbarer Alkoholgeruch entgegen. Der 49-jährige Fahrzeugführer aus dem Landkreis Helmstedt wurde daraufhin belehrt und einem freiwilligen Atemalkoholtest unterzogen. Dieser ergab wenig später einen Wert von 1,94 Promille. Es folgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Neben der Einleitung eines Strafverfahrens muss der 49-jährige mit einer hohen Geldstrafe und einem mehrmonatigem Fahrverbot rechnen.

Die Polizei Königslutter weißt darauf hin, dass mit weiteren Verkehrskontrollen im Bereich von Alkohol-/Drogendelikten im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr zu rechnen ist.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Polizeikommissariat Königslutter

Telefon: 05353/94105-0
E-Mail: Poststelle@pk-koenigslutter.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg
Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg