Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Verfolgungsfahrt - Mann hatte 3,06 Promille im Blut

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, Heinrich-Nordhoff-Straße 18.08.2014, 22.30 Uhr

Am Montagabend gegen 22:30 Uhr bemerkte eine zivile Funkstreifenbesatzung der Polizei im Bereich Goethestraße Ecke Lessingstraße einen PKW VW Lupo, der unbeleuchtet auf der linken Fahrspur der Lessingstraße in Richtung Laagbergstraße unterwegs war. Die Beamten folgten dem Fahrzeug, setzten sich rechts neben den PKW und gaben dem männlichen Fahrer mit der beleuchteten Anhaltekelle Haltezeichen. Doch der Fahrer dachte an alles Andere, nur nicht daran sein Fahrzeug zu stoppen. Als er die Ordnungshüter bemerkte, gab er plötzlich Gas, beschleunigte seinen Pkw und fuhr weiter in Richtung Laagbergstraße. Die Beamten verfolgten den Mann in dem Lupo, setzten sich mit dem Streifenwagen links neben den Pkw und gaben dem Fahrzugführer erneut eindeutige Anhaltezeichen mittels der beleuchteten Anhaltekelle. Jetzt bremste der Fahrzeugführer ab und tat so, als wollte er sein Fahrzeug stoppen. Doch plötzlich beschleunigte er erneut seinen Wagen und brauste davon. Das Fahrlicht am Pkw war immer noch nicht eingeschaltet. Nun wurde es den Beamten zu bunt. Sie forderten Verstärkung an, schalteten Blaulicht und Martinshorn an und verfolgten den Flüchtigen über die Laagbergstraße in Richtung Breslauer Straße. Dabei überfuhr der Fahrer des Lupo mehrfach die Mittellinie und geriet auf die Gegenfahrbahn. Zum Glück kam ihm zu diesem Zeitpunkt kein Fahrzeug entgegen, welches gefährdet gewesen wäre. In der Folge bog der Flüchtige in die Grauhorststraße ein und düste in Richtung Heinrich-Nordhoff-Straße davon. An der Einmündung zur Heinrich-Nordhoff-Straße überfuhr der Fahrzeugführer die Lichtzeichenanlage bei Rotlicht und bog nach rechts ab. Hier kam nun ein weiterer Streifenwagen dazu, der sich ebenfalls mit Blaulicht und Martinshorn vor den Pkw VW Lupo setzte. Doch auch hier zeigte der Lupofahrer sich unbeeindruckt, wich dem Streifenwagen aus und fuhr weiter. Erst in Höhe des dortigen Fahrzeugzentrums wurde der Lupo auf den Gehweg gelenkt, wo er nach gut zehn minütiger Flucht zum Stehen kam. Möglicherweise wäre die Fahrt noch weiter gegangen, doch der Fahrer würgte den Motor ab. Jetzt griffen die Beamten beherzt zu und zogen den Schlüssel aus dem Zündschloss. Bei der sich anschließenden Kontrolle des Fahrzeugführers kam heraus, dass es sich um einen 42 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Gifhorn handelt. Zudem stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein durchgeführter Alkotest ergab 3,06 Promille! Daraufhin wurde dem 42-Jährigen eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: