Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Schöningen: Anwohner aufmerksam - Polizisten stellten 15 Kilogramm Marihuana sicher

Wolfsburg (ots) - Schöningen, Helmstedter Straße 24./25.07.14

Am Freitag erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig ein Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Helmstedt Haftbefehl gegen zwei Schöninger im Alter von 28 und 25 Jahren. Die beiden Beschuldigten stehen im dringenden Tatverdacht, Betäubungsmittel angebaut zu haben und damit Handel zu treiben. Das Duo wurde am späten Donnerstagabend nach dem Hinweis eines aufmerksamen Zeugen von Polizisten aus Schöningen bei einer Verkehrskontrolle festgenommen. Insgesamt stellten Beamte 15 Kilogramm Marihuana und über 200 Cannabis-pflanzen in einem Wohnhaus sicher.

Ein aufmerksamer Anwohner in Jerxheim Bahnhof hatte die Polizeiwache in Schöningen am späten Donnerstagabend informiert, dass er schon wiederholt einen Fahrzeugführer mit seinem Jaguar beobachtet habe, der nicht in den Ort gehöre. Als die Beamten wenig später den 25-jährigen Jaguar-Fahrer in Jerxheim an der Kreuzung Dr.-Heinrich-Jasper-Straße Einmündung Helmstedter Straße erblickten, wurde eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Hierbei fiel der Schöninger den Polizisten schon bei der Herausgabe des Führerscheins durch Zittern und auffallende Nervosität auf. Im Kofferraum fanden die Polizisten schließlich mehrere Tüten mit Cannabis-Pflanzenteilen mit einem Gewicht von fünf Kilogramm. Daraufhin wurden der 25-Jährige und sein 28-jähriger Beifahrer wegen des Verdacht des Erwerbs, Besitzes und möglicherweise Anbaus und Handels von Cannabis gegen 23.00 Uhr festgenommen.

Im Anschluss erfolgten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig Wohnungsdurchsuchungen in Schöningen, in Jerxheim Bahnhof, im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt und in Hamburg. Hierbei wurden die restlichen Drogen sichergestellt. In einem Dachgeschoss eines Wohnhauses in Jerxheim Bahnhof wurde eine sehr professionelle Plantage von über 200 Cannabispflanzen aufgefunden und sichergestellt. Beide Beschuldigte äußerten sich nicht zu den Vorwürfen. Nach Verkündung des Haftbefehls wurde das Duo in die Justizvollzugsanstalt Braunschweig gebracht. Nach weiteren Zeugenberichten sollen in den letzten Wochen mehrfach Fahrzeuge mit auswertigen Kennzeichen am durchsuchten Wohnhaus in Jerxheim Bahnhof gesehen worden sein. Daher bitten die Ermittler der Polizei Helmstedt, dass Zeugen ihre Beobachtungen telefonisch an die Rufnummer 05351-5210 melden. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: