Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Gewagtes Überholmanöver ging schief

Wolfsburg (ots) - 16.07.14, 22.05 Uhr; Hattorf, Landesstraße 294;

Bei einem gewagten Überholmanöver auf der Landesstraße 294 zwischen Hattorf und Mörse verschätzte sich der 27 Jahre alte Fahrer eines Audi A4 aus dem Landkreis Gifhorn. Er musste das Manöver abbrechen und verursachte dabei einen Unfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen.

Der 27-Jährige war auf der L 294 in Richtung Mörse unterwegs. Der junge Mann wollte einen vor ihm fahrenden Lkw und einen Skoda überholen, obwohl an dieser Stelle Überholverbot gilt. Während des Überholens bemerkte er einen entgegen kommenden Lkw. Er wollte das Manöver abbrechen und hinter dem Skoda wieder einscheren. Die 25 Jahre alte Fahrerin des Skoda hatte allerdings die Situation bemerkt und bremste ihrerseits stark ab, um dem Audi das Einscheren vor ihrem Fahrzeug zu ermöglichen. Dadurch fuhr der Audi auf den Skoda, und der Lkw auf den Audi auf. Es entstanden rund 7200 Euro Sachschaden.

Die Skoda-Fahrerin aus Wolfsburg und ihre beiden Mitfahrerinnen (25 und 21 Jahre) wurden leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Pressestelle

Telefon: 05361/4646-104
E-Mail: pressestelle@pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: