Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Dreiste Trickdiebin griff ins Portmonee

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg-Vorsfelde, Neuhäuser Straße 30.06.14, 17.30 Uhr

Am späten Montagnachmittag wurde in Vorsfelde eine 65 Jahre alte Wolfsburgerin Opfer einer dreisten Trickdiebin, die 230 Euro Bargeld erbeutete. Die Täterin verwickelte die 65-Jährige nach dem Einkaufen im Drömling-Center an der Neuhäuser Straße in ein Gespräch und griff unbemerkt ins Portmonee der Wolfsburgerin. Die Unbekannte sprach so gut wie kein Wort deutsch und gab mir eine Spendenliste für eine Aktion für Behinderte zum Lesen, so das Opfer.

Nach dem die 65-Jährige zwei Euro gespendet hatte, wollte die Trickdiebin gerne die zwei Euro in zwei Ein-Euro-Münzen gewechselt haben. Vermutlich gelang es der Täterin hierbei unbemerkt die Scheine aus der Geldbörse zu ziehen. Erst wesentlich später wurde der Diebstahl bemerkt, so Polizeiberater Horst-Peter Ewert. Die Unbekannte sei zirka 30 bis 35 Jahre alt und habe südeuropäisches Aussehen. Sie habe schwarze Haare, einen dunklen Teint und dunkle Bekleidung getragen. Der Kriminalhauptkommissar kennt diese Masche, bei der die Täterinnen die Spendenliste so geschickt halten, dass die Opfer keinen direkten Blick auf ihr Portmonee haben und es gelingt, unbemerkt Geldscheine zu stehlen. Die Diebinnen geben in der Regel vor, für Behinderteneinrichtungen oder Kinder in Not zu sammeln. Wenn Bürger sich zum Spenden entschließen, dann sei es in diesen Fällen wichtig, sich von den Sammlern abzuwenden, um den direkten Blick auf die Geldbörse zu unterbinden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: