Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

09.04.2014 – 14:24

Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Durchweg positive Reaktionen auf Blitzermarathon

Wolfsburg (ots)

Wolfsburg-Helmstedt, 09.04.14

"Verkehrsteilnehmer in der Region Wolfsburg-Helmstedt reagierten durchweg positiv auf die Geschwindigkeitsmessungen beim landesweiten Blitzermarathon", resümierte Hans-Ulrich Podehl als Leiter der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt. Innerhalb von 24 Stunden wurden 24 Beamtinnen und Beamte an zwölf wechselnden Kontrollstellen eingesetzt. "Der niedersächsischen Verkehrssicherheitsinitiative 2020 folgend", ergänzte der Polizeidirektor, "wollen wir die Verkehrsunfallzahlen und besonders die schweren Folgen wie die Zahl der Getöteten und Schwerverletzten deutlich reduzieren." Gerade die intensive transparente Öffentlichkeitsarbeit vor der ersten landesweiten Überprüfung habe die Autofahrer sensibilisiert, Verkehrsunfälle mit schweren Folgen blieben in dieser Zeit aus. "Da schwere Zusammenstöße stets viel Leid in die Familien der Betroffenen bringen, wollen wir nachhaltig dafür sorgen, dass Fahrzeugführer bewusst defensiver Auto fahren", so Podehl abschließend.

Insgesamt wurde in Helmstedt die Geschwindigkeit von 145 Pkw und 10 Motorrädern gemessen. Außerdem fuhren 21 Lkw durch die Kontrollstellen. Drei Fahrzeugführer waren zu schnell und müssen mit Bußgeldern sowie Punkten in der Flensburger Verkehrsdatei rechnen. Ein Motorradfahrer erwartet zusätzlich ein einmonatiges Fahrverbot.

In Wolfsburg wurden 637 Pkw, 10 Motorräder und 21 Lkw von der Polizei überprüft, von denen zwölf zu schnell waren. Der Sicherheits- und Ordnungsdienst der Stadt Wolfsburg unterstützte die Aktion im Stadtgebiet und stellte 19 Geschwindigkeitsüberschreitungen bei 1728 gemessenen Fahrzeugen fest.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Sven-Marco Claus
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wolfsburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg