Polizei Wolfsburg

POL-WOB: Ruhestörung endet im Gewahrsam

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, OT Laagberg, Vogtlandweg 20.03.2014, 23.00 Uhr

Ein lautstarkes Trinkgelage und eine in diesem Zusammenhang ebenso laute Auseinandersetzung waren der Anlass für einen Polizeieinsatz der sich am Donnerstagabend im Vogtlandweg ereignete. Gegen 23.00 Uhr meldete ein Anwohner eine Ruhestörung die zu eskalieren drohe. Die Polizei schickte umgehend zwei Einsatzfahrzeuge zum Ort des Geschehens. Nach mehrfachem Klingeln wurde den Beamten vom Wohnungsinhaber geöffnet. In der Wohnung trafen die Ordnungshüter auf eine weitere männliche Person, die sich trotz mehrfacher Aufforderung nicht ausweisen wollte und auch mündlich seine Personalien verweigerte. Nachdem der Unbekannte zunehmens aggressiver wurde und mittels einer Stehlampe versuchte auf die Beamten einzuschlagen wurde es den Polizisten zu bunt und sie beschlossen, den Mann mit zur Wache zu nehmen. Hierbei leistete der bis dahin immer noch Unbekannte erheblichen Widerstand und beleidigte die Beamten aufs Übelste. Selbt auf dem Weg zum Streifenwagen, dem Weg zur Dienststelle und den weiteren polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle, hielten sein Geschrei und die Beleidigungen und Bedrohungen gegenüber den Einsatzkräften an. Mittlerweile hatten die Recherchen der Polizei ergeben, dass es sich bei dem aggressiven Unbekannten um einen 45 Jahre alten Mann aus Wolfsburg handelt. Da der Mann stark alkoholisiert war, wurde dem 45-Jährigen anschließend durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Nach der Maßnahme durfte der sich Mann im Gewahrsam der Polizei beruhigen und seinen Rausch ausschlafen. Ihn erwarten nun eine Anzeige wegen Beleidigung, Widerstand und Bedrohung. Zudem bekommt er eine Kostenrechnung für den Polizeieinsatz und die Übernachtung im Polizeigewahrsam.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: