Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

18.05.2019 – 09:52

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter-Lebenstedt von Samstag, 18.05.2019

Salzgitter (ots)

Körperverletzung

Samstag, 18.05.2019, 01.51 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Hüttenring

Zwei 21- und 22-jährige Männer halten sich vor ihrem geparkten Pkw zum Zwecke des Rauchens auf. Plötzlich taucht eine größere Gruppe von jungen Männern auf. Diese schlagen unvermittelt auf die beiden ein. Der 22-Jährige wird hierbei von einem Glas auf dem Hinterkopf getroffen und erleidet eine Schnittwunde. Der Jüngere trägt Prellungen im Kieferbereich sowie offensichtlich eine Nasenbeinfraktur davon. Beide Personen begeben sich zwecks ärztlicher Behandlung ins Klinikum. Die Schläger flüchten vor Eintreffen der Polizei. Die Ermittlungen hinsichtlich deren Identitäten dauern an.

Trunkenheit im Verkehr

Samstag, 18.05.2019, 00.35 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Hans-Böckler-Ring

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wird ein 22-jähriger Fahrzeugführer überprüft. Hierbei wird festgestellt, dass er unter Alkoholeinfluss steht. Eine Überprüfung ergibt ein AAK-Wert von o,80 %o. Weiterhin ergibt die Überprüfung, dass für das Fahrzeug keine Haftpflichtver- sicherung mehr besteht. Ein entsprechendes Strafverfahren wird eingeleitet.

Freitag, 17.05.2019, 23.00 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Pappelweg

Ebenfalls ohne Versicherungsschutz führte ein 33-Jähriger seinen Pkw im öffentlichen Verkehrsraum. Neben der Einleitung eines Strafverfahrens wurde der Fahrzeugschein sichergestellt und die Zulassungsplaketten entfernt.

Samstag, 18.05.2019, 07.15 Uhr 38226 Salzgitter(-Lebenstedt), Theodor-Heuss-Straße

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde ein 46-jähriger Fahrzeugführer kontrolliert. Er hatte einen AAK-Wert von 1,65 %o. Eine Blutprobe wurde veranlasst. Der Führerschein sichergestellt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Vier Verletzte nach Auffahrunfall

Freitag, 17.05.2019, 13.28 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Ludwig-Erhardt-Straße

Eine 25-Jährige muss mit ihrem Pkw vor der rotlichtzeigenden LZA an der Einmündung Ludwig-Erhardt-Straße/Kranichdamm verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 36-jähriger Fahrzeugführer bemerkt den Anhaltevorgang zu spät und fährt nahezu ungebremst auf das Fahrzeug der 25-Jährigen. Sowohl Fahrer/-in als auch Beifahrer in beiden Fahrzeugen werden beim dem Unfall leicht verletzt und müssen mit dem RTW dem Klinikum zugeführt werden. Es entsteht ein geschätzter Gesamtschaden von 8000,- Euro. Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden.

Freitag, 17.05.2019, 07.36 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Schäferkamp

Eine 61-jährige und eine 63-jährige Fahrzeugführerin müssen mit ihren Pkw verkehrsbedingt vor einer rotlichtzeigenden LZA anhalten. Ein 20-Jähriger übersieht das Stauende und fährt mit seinem VW Polo auf den Pkw der 63-Jährigen. Dieser wiederum wird auf den Pkw der 61-Jährigen geschoben. Durch den Auffahrunfall wurde die 63-Jährige leicht verletzt. Das Fahrzeug des 20-Jährigen war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 12500,- Euro

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter PHK M. Freytag
Telefon: 05341/ 1897-217
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell