Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

23.03.2019 – 10:00

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariats Salzgitter-Bad 22.03.2019 - 23.03.2019, 09.00 Uhr

Salzgitter (ots)

Körperverletzungen

Am Freitag. 22.03.19, gegen 14.40 Uhr, kam es an der Breslauer Str., gegenüber einem Lebensmittelmarkt, zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei syrischen Familien. Hintergrund sind andauernde Streitigkeiten und Körperverletzungen in einem Mehrfamilienhaus zwischen Angehörigen der Familien, die dort wohnhaft sind. Bei der nun ausgetragenen Schlägerei zwischen sieben Personen, zwei weiblich / vier männliche Personen, im Alter zwischen 16 und 53 Jahren, wurden zwei Beteiligte derart verletzt, dass sie in ein Krankenhaus einliefert werden mussten. Ein 42 Jahre alter Mann erlitt eine Kopfplatzwunde am Hinterkopf, ein 22 Jahre alter Mann eine Schädelfraktur. Die Polizei war mit acht Beamtinnen und Beamten vor Ort, um die Lage zu beruhigen. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme wurde ein mitgeführtes Messer sichergestellt. Zudem stellte sich heraus, dass bei der Auseinandersetzung Steine geworfen wurden. Auch wurde den eingesetzten Beamten der Diebstahl eines Smartphones angezeigt, welches während der Schlägerei entwendet wurde. Um die Familien zu trennen wurden Platzverweise ausgesprochen. Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet.

Körperverletzung

Am 22.03.19, um 15.55 Uhr, wurde der Polizei eine Körperverletzung z.N. eines Kindes mitgeteilt: Ein 26 Jahre alte Mann beschwerte sich verbal über das Bellen eines vor einem Einkaufsmarkt an der Friedrich-Ebert-Str. angebundenen Hundes bei der 22 Jahre alten Besitzerin. Als die Frau mit ihrer 4 Jahre alten Tochter mit dem Hund nach dem Einkauf nach Hause ging, erschien der Mann erneut und zog dem Mädchen plötzlich an den Haaren und entfernte sich mit einem Transporter. Da es sich um einen Auslieferungsfahrer eines Paketdienstes mit entsprechender Berufsbekleidung handelte, konnten die eingesetzten Beamten den Aufenthalt des Mannes ermitteln und ihn an der Wohnanschrift antreffen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht

Am 22.03.19, um 17.15 Uhr, wurde eine Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz des E-Centers, An der Erzbahn, angezeigt. Durch ein unbekanntes Fahrzeug wurde im Zeitraum 22.03.19, 08.30 Uhr bis 17.15 Uhr, ein abgestellter roter Seat Ibiza an der Fahrertür und dem Kotflügel hinten links beschädigt. Es entstand ein geschätzter Schaden von 2000.- EUR. Hinweise auf den Unfallverursacher an das PK Salzgitter-Bad unter Tel. 05341/825-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter PHK Lüttge
Telefon: 05341/ 825-0
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung