Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

16.03.2019 – 09:07

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariats Salzgitter-Bad 15.03.2019 - 16.03.2019, 09.00 Uhr

Salzgitter (ots)

Verkehrsunfallflucht 1

Am 15.03.19, gegen 12.10 Uhr, kam es auf der Tillystraße in Salzgitter-Bad zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines VW Golf hatte beim Vorbeifahren an einem geparkten Pkw Mini den Abstand falsch eingeschätzt, so dass es zur Berührung der Außenspiegel kam. Der Unfallverursacher hielt nach Angaben einer Zeugin zunächst auch am Unfallort an, begutachtete den Schaden und entfernte sich dann mit seinem Pkw, ohne die Polizei zu informieren. Die eingesetzten Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und veranlassten eine Überprüfung der Halteranschrift in Lebenstedt, anhand der abgelesenen Daten des amtlichen Kennzeichens. Gegen 14.50 Uhr konnte der 61 Jahre alte Halter des VW Golf an seiner Wohnanschrift angetroffen werden, wo er bestätigte der Fahrer des Pkw gewesen zu sein. Die dort eingesetzten Beamten stellten bei der Befragung einen Alkoholeinfluss fest. Ein Atemalkoholtest am mobilen Gerät ergab einen Wert von 2,16 Promille. Da der Mann behauptete, erst nach Ende der Fahrt alkoholische Getränke konsumiert zu haben, wurden auf Veranlassung der Beamten durch einen Arzt zwei Blutproben entnommen, um die Blutalkoholkonzentration zur Unfallzeit ermitteln zu können. Die Beschlagnahme des Führerscheines wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft bis zur Ermittlung des Alkoholwertes zurückgestellt. Durch den Unfall entstand ein geschätzter Schaden von 500.- EUR.

Verkehrsunfallflucht 2

Am 15.03.19, gegen 13.05 Uhr, wurde der Polizei eine Verkehrsunfallflucht aus der Straße Gittertor in Salzgitter-Bad gemeldet. So war ein am Fahrbahnrand abgestellter Mazda MX5 an der Fahrertür beschädigt worden. Der Schaden wird auf 1000.- EUR geschätzt. Bei der Unfallaufnahme meldet sich ein Zeuge, der Angaben zum Unfallhergang machen konnte. Es stellte sich heraus, dass der Unfall schon um 09.30 Uhr passiert war. So war ein weißer VW Bettle mit rotem Heckspoiler und einem amtlichen Kennzeichen aus Wolfsburg, rückwärts von einem Grundstück auf die Fahrbahn gefahren und hatte den Unfall verursacht. Die Fahrerin des VW hatte scheinbar den Unfall bemerkt, kurz angehalten und war dann doch weitergefahren, ohne die Polizei zu informieren. Beschreibung der Fahrerin: 35 - 40 Jahre, blonde Haare, Brillenträgerin. Hinweise zum Pkw VW Bettle an das PK Salzgitter-Bad unter Telefon 05341/825-0

Wildunfall

Am 15.03.19, gegen 22.15 Uhr, befuhr eine 19 Jahre alte Pkw-Fahrerin mit ihrem Toyota Corolla die L498 von Hohenrode in Richtung Ringelheim, als ein Reh die Fahrbahn wechselte. Es kam zum Zusammenstoß, wobei das Tier von der Unfallstelle flüchten konnte. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 1000.- EUR

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter-Bad
Dienstschichtleiter PHK Lüttge
Telefon: 05341/ 825-0
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell