Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

16.01.2019 – 15:59

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 16.01.2019. Ergebnis der Geschwindigkeitsmessung in Salzgitter.

Salzgitter (ots)

Die Polizei Salzgitter führte am 16.01.2019 in der Zeit von 09:30-12:30 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung in Salzgitter-Bad, Nord-Süd-Straße in Fahrtrichtung Innenstadt durch.

In den letzten drei Jahren ereigneten sich hier 15 Verkehrsunfälle. Vier Personen starben bei diesen Unfällen. Weiterhin wurden 2 Personen schwer und 15 Personen leicht verletzt.

Die Polizei hatte insgesamt 1175 Fahrzeuge gemessen. Es konnten bei diesen Messungen 117 Verstöße registriert werden.

3 Fahrzeugführer fuhren so schnell, dass ein Fahrverbot ausgesprochen wird. Die höchste an diesem Tag gemessene Geschwindigkeit betrug 125 km/h. In diesem Bereich ist eine auf 70 km/h beschränkte Geschwindigkeit.

Die Polizei teilte mit, dass die Durchschnittsquote der festgestellten Verstöße in der Vergangenheit bei ca. 3,5-4,5 Prozent, heute jedoch deutlich höher lag.

Die Polizei wird auch weiterhin Geschwindigkeitsmessungen durchführen, um die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen. Die Polizei hatte diese Messung über ihre sozialen Medien angekündigt.

Rückfragen bitte an:
Matthias Pintak
Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell