Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariates Salzgitter-Bad vom 20.10.2018, 09.00 Uhr, bis 21.10.2018, 09.00 Uhr

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfall Ort: Salzgitter-Bad, Braunschweiger Straße in Höhe Kniestedter Kirche Zeit: 20.10.2018, gegen 09.07 Uhr Hergang: Ein 51-jähriger Fahrzeugführer beabsichtigte, vom Parkplatz der Kniestedter Kirche nach rechts auf die Braunschweiger Straße einzufahren. Hierbei übersah er einen von links kommenden 38-jährigen Fahrzeugführer, der mit seinem Fahrzeug die Braunschweiger Straße in Richtung Salzgitter-Beinum befuhr. Auf der Braunschweiger Straße kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, bei dem eine Schadenshöhe von geschätzten 9000.- Euro entstand. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr Ort: Salzgitter-Bad, Bundesstraße 6 in Höhe der Brückenunterführung der Straße Zum Schäferstuhl Zeit: Donnerstag, 18.10.2018, gegen 13.30 Uhr Hergang: Eine 53-jährige Frau befuhr mit ihrem Pkw den rechten Geradausfahrstreifen der Bundesstraße 6 aus Richtung Goslar kommend in Richtung Salzgitter-Bad. Unmittelbar in Höhe der genannten Unterführung hörte sie bei einer Fahrgeschwindigkeit von ca. 100 km/h einen lauten Knall. Da sich weder vor, noch hinter ihrem Fahrzeug ein weiteres Fahrzeug in unmittelbarer Nähe befand und sie auch nicht überholt wurde, vermutete sie sofort, dass ein Gegenstand das Fahrzeug getroffen hatte. Dieser Gegenstand musste demnach von der Brücke auf die Fahrbahn geworfen worden sein. Bei einer späteren Nachschau stellte die Frau einen Schaden an der Heckstoßstange fest. Die Höhe des Schadens beträgt ca. 250.- Euro; zu Personenschäden ist es glücklicherweise nicht gekommen. Hinweise auf die Person bzw. den Gegenstand konnte die Frau nicht geben. Zeitgleich meldete ein 59-jähriger Fahrzeugführer, dass er am Mittwoch, den 17.10.2018, gegen 18.00 Uhr, die Bundesstraße 6 in Richtung Goslar befahren hatte. Hier sei es ebenfalls zu einer Schädigung seines Fahrzeuges gekommen. Nachdem der Mann mit seinem Fahrzeug die genannte Brücke passiert hatte, sei seine Heckscheibe mit einem lauten Knall zersplittert. Auch dieser Fahrzeugführer blieb unverletzt. Auf Grund der Sachverhaltslage ermittelt die Polizei nun wegen gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr. Verkehrsteilnehmer werden seitens der Polizei gebeten, derartige Vorfälle zeitnah zu melden. Zeugen melden sich unter der Tel.-Nr.: 05341/8250.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter PHK Lippold
Telefon: 05341/ 825-0
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: