Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 13.07.2018

Salzgitter (ots) - Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte vermutlich beim Ein - oder Ausparken einen im Wilhelm- Kunze- Ring in Salzgitter- Lebenstedt auf dem Parkstreifen abgestellten Hyundai i30. Der Fahrer setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um den von ihm angerichteten Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern. Die Tat ereignete sich zwischen Mittwoch, 15:00 Uhr, und Donnerstag 09:00 Uhr.

Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer

Am Donnerstag, um 19:30 Uhr, kam es in der Frankfurter Straße in Salzgitter - Thiede zu einem Verkehrsunfall. Ein 33- jähriger PKW- Fahrer aus Salzgitter wollte von einer Grundstücksausfahrt auf die Frankfurter Straße abbiegen. Hierbei übersah er den bevorrechtigten 47- jährigen Radfahrer aus Salzgitter. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und dem Radfahrer, wodurch dieser zu Boden stürzte und sich leicht verletzte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter

Das könnte Sie auch interessieren: