Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

22.03.2018 – 10:03

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 22.03.2018

Salzgitter (ots)

PKW unter Drogeneinfluss geführt Am Mittwoch, um 14:05 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung auf der Berliner Straße in Salzgitter einen 37-jähriger PKW-Fahrer aus Peine. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein durchgeführter Vortest verlief positiv. Dem Peiner wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Den Fahrer eines Transporters stoppte eine Streifenbesatzung am Mittwoch, um 21:50 Uhr, nachdem dieser in Schlangenlinien die Kattowitzer Straße in Salzgitter befuhr. Bei einer Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 26-jährige Fahrer aus Salzgitter unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

LKW überladen Am Mittwoch, um 16:00 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung einen 42-jährigen LKW-Fahrer aus Polen. Eine Überprüfung der Frachtpapiere ergab bereits, dass der LKW überladen und die Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert war. Eine Wiegung ergab eine Überladung von ca. 21,71 %. Dem Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Zeugen zu Unfallflucht gesucht Am vergangenen Freitag, in der Zeit zwischen 17:30 Uhr und 17:45 Uhr, kam es auf dem Großraumparkplatz des Nordharz Gartencenters in der Konrad-Adenauer- Straße in Salzgitter zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte die Heckklappe eines VW Tiguan, welcher in einer der Parklücken abgestellt war. Anschließend setzte der Fahrer seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Salzgitter, Telefon 05341/ 18970, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung